0911 23 98 46 504 (Ortstarif)
Kundenservice chat Online
hochzeitskarten-paradies.de 4.7 839 1 4.7 von 5 aus 839 Bewertungen
Kauf auf Rechnung
Versand 1-2 Tage nach Bestelleingang
Service per Telefon / Online
Mo-Fr 8:30 - 17:00 Uhr
Trauzeugin Kleid

Das Kleid der Trauzeugin: Farbwahl, Schnitt und sonstiges Styling

Die größten Hürden in Sachen Festvorbereitung sind am Tag der Hochzeit endlich genommen. Im Idealfall kann nun auch die Trauzeugin gemeinsam mit Braut und Bräutigam die Früchte aller Mühen auf dem Fest genießen. Und richtig genießen und feiern lässt es sich natürlich am besten in einem wunderschönen Outfit! Stellt sich also noch die Frage, welches Kleid die Trauzeugin auswählen sollte, um auf dem Hochzeitsfest passend angezogen zu sein. Tipps, wie die Trauzeugin zum passenden Kleid kommt, gibt es hier!

Der Schnitt

Sehr wichtig ist der Schnitt, den das Kleid der Trauzeugin aufweist. Ein Minirock, der kaum breiter als ein Gürtel ist? Ein Ausschnitt, der extrem tiefe Einblicke bietet? Beides und viele andere Schnitte, die sehr aufreizend sind, sind bei einer eleganten Hochzeit wohl keine allzu gute Wahl. Das Kleid der Trauzeugin muss aber natürlich auch nicht absolut bieder und spießig aussehen. Es darf durchaus die Vorzüge der besten Freundin der Braut dezent betonen. Dies gelingt – je nach Figurtyp – zum Beispiel, indem das Kleid für die Trauzeugin eine schöne Taillierung, einen angemessenen Ausschnitt, figurschmeichelnde Raffungen und schöne Details wie etwa kleine Spitzenapplikationen aufweist. Stellt sich allerdings noch die Frage, ob es wirklich immer ein Kleid für die Trauzeugin sein muss. Nein – die Trauzeugin muss natürlich nicht zwingend ein Kleid tragen! Ein schicker Hosenanzug kann – wenn dieser zum sonstigen Rahmen der Hochzeit passt – ebenfalls infrage kommen.

Die Farbe

Natürlich scheidet Weiß als Farbe für das Kleid der Trauzeugin erst einmal aus. Weiß gilt als die Signalfarbe für die Braut. Ausnahmen von dieser Regel sollten nur unter ganz bestimmten Vorzeichen gewagt werden. Nämlich dann, wenn die Braut es sich ausdrücklich wünscht, dass auch die Trauzeugin ein Kleid in dieser hellen Farbe oder in einer sehr ähnlichen trägt. Ist das nicht der Fall, bleiben aber immer noch viele schöne Farben für das Kleid der Trauzeugin über. Bei einer Hochzeit, bei der kein bestimmter Dresscode vorgegeben ist, könnte es zum Beispiel sehr passend sein, die Kleiderfarbe ein wenig an die Jahreszeit anzupassen. Im Frühling und Sommer könnte das Kleid der Trauzeugin dann etwa in einem schönen pastelligen Farbton gehalten sein, der Leichtigkeit und Lebensfreude ausstrahlt. Im Herbst und Winter darf es dann passenderweise vielleicht auch ein wenig gesetzter zugehen. Schwarz scheint allerdings rund um das Jahr eine eher problematische Farbwahl für das Kleid der Trauzeugin zu sein. Diese Farbe wird viel zu schnell eher mit Trauer als mit Fröhlichkeit verbunden. Aus einem anderen Grund sind krasse Signalfarben möglicherweise nicht die richtige Wahl für das Kleid der Trauzeugin. Sie sind mitunter so aufsehenerregend, dass plötzlich der Braut die Show gestohlen werden könnte.

Das sonstige Styling

Mit „sonstigem Styling“ sind an dieser Stelle vor allem die Accessoires gemeint, die eine Trauzeugin zu ihrem Kleid kombiniert. Auch hier geht frau auf Nummer sicher, wenn sie besonders extravagante Aufmachungen eher meidet. Das bedeutet jetzt nicht, dass die Trauzeugin keinen schönen Schmuck und Ähnliches tragen sollte. Lediglich Accessoires, die sehr auffällig sind, wie etwa große Hüte, tonnenschwerer und extrem funkelnder Schmuck, High Heels mit Dreimeterabsätzen und Ähnliches könnte problematisch sein. Hier besteht die Gefahr, dass das Styling nicht elegant genug wirkt oder aber wiederum zu stark die Blicke, die eigentlich der Braut gebühren, auf sich zieht.

Tipp: Gemeinsam das Kleid für die Trauzeugin shoppen gehen!

Wie aufgezeigt, sollte beim Kleid der Trauzeugin erst einmal alles unter dem Motto stehen, der Braut den wirklich großen Auftritt zu überlassen. Was allerdings die Braut selbst als unpassend in Bezug auf das Styling ihrer besten Freundin empfinden könnte und was nicht, ist immer auch eine Typ- und Geschmacksfrage. Da Braut und Trauzeugin aber sicherlich in der Lage sind, offen miteinander zu reden, erscheint nichts ratsamer, als einfach gemeinsam das Kleid für die Trauzeugin auszusuchen. So kommt man sicherlich schnell auf einen gemeinsamen Nenner. In diesem Sinne: Habt viel Spaß beim Stöbern und Shoppen, Mädels!
Bitte warten...
Der Designer wird vorbereitet
  Copyright Hochzeitskarten-Paradies 2017 Made by
Netzsieger