Beiträge

Junge Braut mit geflochtenem Kranz aus Blumen

Brautfrisuren 2016: Inspiration für Ihre Traumhochzeit

Sie kommen noch in diesem Jahr unter die Haube und suchen nach Inspiration für Ihre Hochzeitsfrisur? Dann werden Sie hier sicher fündig: Wir stellen die schönsten Brautfrisuren für 2016 vor. Ob für kurze oder lange Haare, aufwendige Hochsteckfrisuren oder schlichtes Styling, mit Schleier oder ohne – hier ist für jeden Typ und jeden Stil etwas dabei. Das Gute daran: Viele Trends lassen sich mit etwas Geschick oder der Hilfe einer Freundin ganz einfach nachstylen.

Brautfrisuren-Trends 2016 (Foto © teksomolika / Dollar Photo Club)

Brautfrisuren-Trends 2016 (Foto © teksomolika / Dollar Photo Club)

Brautfrisuren-Trend geflochtenes Haar (Fischgrätenzopf)

Bei der Suche nach der passenden Brautfrisur 2016 kommen Bräute nicht an der Flechtfrisur vorbei. Diese taucht in allen möglichen Variationen auf: Als Hochsteckfrisur mit Flechtelementen, als französischer Zopf oder ein im offenen Haar eingearbeiteter Fischgrätenzopf – der Fantasie und Vielfalt sind keine Grenzen gesetzt. Das Praktische: Sie können die verschiedenen Flechtfrisuren auch zu Hause selbst ausprobieren, um zu sehen, ob Ihnen der Look steht. Online finden Sie viele verschiedene Tutorials zu Frisuren zum Selbermachen, wie zum Beispiel hier das Video mit Anleitung für den wunderschönen Fischgrätenzopf mit Zwirbeltechnik:

Hochzeitsfrisur mit Blumen

Was schon 2015 angesagt war und auch bei den Brautfrisuren 2016 absolut im Trend liegt, sind Hochzeitsfrisuren mit Blumenaccessoires. Ob in einer Hochsteckfrisur oder in einem Dutt, Blumenkränze im Haar sehen bei Bräuten einfach hinreißend romantisch aus. Sie können diesen Brautfrisuren-Trend ideal mit einer Flechtfrisur kombinieren. Kleine zarte Blumen werden einfach im geflochtenen Zopf zwischen die Haarpartien gesteckt, das verleiht einen wunderbar sommerlichen Look. Wer einen Blumenkranz bevorzugt, kann diesen auch selber basteln: An einem Band werden die Blüten und Zweige miteinander verknüpft. Der Blumenkranz kann aber auch um einen Haarreif gebunden werden, so ist ein guter Halt garantiert. Wer nicht über ganz so viel Geschick verfügt, wendet sich einfach an Haar-Stylisten für Hochzeiten. Diese beraten Sie zu Ihrem individuellen Look und Stil und fertigen Blumenkränze nach Maß an. Tipp: Achten Sie bei der Wahl der Blumen für Ihre Brautfrisur darauf, dass diese auch zu Ihrem Brautstrauß passen. Wählen Sie am besten ähnliche Farben, damit der Look nicht zu „wild“ wirkt.

Die Brautfrisur für den Bohemian-Look

Blumenkranz für den Bohemian-Haarstyle (Foto: © millaf / Dollar Photo Club)

Blumenkranz für den Bohemian-Haarstyle (Foto: © millaf / Dollar Photo Club)

Lange und wellige Haare eignen sich hervorragend für den Hippie- beziehungsweise Bohemian-Look mit Blumenaccessoires. Dieser zählt zu den absoluten Trends in Sachen Brautfrisuren 2016. Bei diesem Style werden die Haare offen getragen und mit einem Blumengeflecht bestückt. Diese Hochzeitsfrisur passt natürlich ideal zu einer Strandhochzeit oder einer Hochzeit im Bohemian-Style.

Der Blumenkranz kann als Reif ins Haar gesteckt werden oder ganz hippiesk um Stirn und Hinterkopf gebunden werden. Mit etwas Übung oder der Hilfe einer Freundin lässt sich diese Frisur ganz einfach selber stylen. Nehmen Sie hierfür gegebenenfalls einen Lockenstab oder Lockenwickler zur Hand und fixieren Sie Ihre Haare final mit Haarspray. Damit der Blumenkranz gut sitzt und nicht verrutscht, sollten Sie außerdem Haarklemmen zur Hilfe nehmen. Und auch hier gilt der Tipp: Wählen Sie den Blumenkranz passend zum Brautstrauß!

Klassische Brautfrisur mit seitlichem Dutt

Dutts sind schon seit längerem absolut angesagt, vor allem für den Casual- und Streetstyle-Look. Auch bei den Brautfrisuren 2016 darf der klassische Dutt natürlich nicht fehlen. Dieser wird für diese Hochzeitssaison gerne seitlich im Nacken getragen. In Kombination mit teilweise geflochtenen Haarpartien wird die Hochsteckfrisur zum absoluten Highlight. Sie können für die Hochsteckfrisur mit seitlichem Dutt auch die Seitenpartien am Kopf flechten und dann beide Seiten zum Chignon binden. Tipp: Falls Sie sehr dünnes Haar haben, können Sie auch ein Haarteil für den Dutt kaufen. Das sogenannte Duttkissen verleiht Ihrer Frisur kurzerhand ein tolles Volumen.

Halboffene Haare mit Braut-Accessoires

Geflochtene Brautfrisur mit edler Haarspange (Foto: © Mikhail Malyugin / Dollar Photo Club)

Geflochtene Brautfrisur mit edler Haarspange (Foto: © Mikhail Malyugin / Dollar Photo Club)

Grundsätzlich kommen die Brautfrisuren-Trends für 2016 verhältnismäßig schlicht, natürlich und unglamourös daher. Und Bräute lieben offene Haare. Praktisch, dass bei den Brautfrisuren-Trends 2016 halboffene Haare mit wunderschönen Highlights variiert werden. Hierfür gibt es verschiedenen Möglichkeiten:

  • Setzen Sie eine edle Haarspange ein, um den Halbzopf am Hinterkopf zu fixieren
  • Flechten Sie die Oberkopfpartie und arbeiten Sie am Hinterkopf den Schleier ins Haar
  • Ergänzen Sie Ihre Haarpracht mit einer halboffenen Krone
  • Stecken Sie die Vorderpartie Ihrer Haare am Hinterkopf mit edlen Spangen, Broschen oder Haargestecken zurück

Hochsteckfrisur mit Lockenpracht

Auch die klassische Hochsteckfrisur war schon immer und bleibt bei den Brautfrisuren 2016 absolut im Trend. Ein echter Hingucker sind dieses Jahr Hochsteckfrisuren mit voluminöser Lockenpracht. Falls Sie keine Locken haben, verwenden Sie am besten Lockenwickler und die passenden Stylingprodukte für Locken. Stecken Sie im Anschluss Ihr Haar zur Hochsteckfrisur hoch und lassen Sie die Locken am Hinterkopf locker herausfallen. So wirkt die Frisur besonders natürlich und gleichzeitig traumhaft romantisch. Online gibt es wie zu fast jeder Brautfrisur auch zur Hochsteckfrisur unzählige Tutorials zum Nachstylen. Hier zum Beispiel gibt es ein Video-Tutorial für eine galante Hochsteckfrisur zum Selbermachen:

Hochzeitsfrisur mit Extensions erweitern

Sie haben sich in eine der Brautfrisuren für 2016 verliebt, verfügen jedoch nicht über die notwendige Haarpracht? Kein Problem: Nutzen Sie einfach die Möglichkeit von Haarverlängerungen, Haarteilen oder Extensions. Diese gibt es in Drogerien, bei Friseuren oder bei diversen Onlineshops günstig zu erwerben. Am Hochzeitstag kann die Brautfrisur gerne etwas ausgefallener sein. Warum also sollten Sie Ihre Gäste nicht mit einer extravaganten, aber natürlich aussehenden Haarverlängerung verblüffen? Bei schulterlangem Haar können Sie ein Kunsthaarteil ganz einfach in Ihr Naturhaar einarbeiten, indem Sie es um den Zopf binden.

Tipps für die perfekte Haarpracht zur Brautfrisur 2016

Achten Sie im Vorfeld der Hochzeit stets darauf, Ihre Haare gut zu pflegen. Lassen Sie die Spitzen schneiden, verwenden Sie Haarkuren und Spülungen oder lassen Sie Ihre Haare vom Friseur für strahlenden Glanz versiegeln. Idealerweise achten Sie für wunderbar glänzende Haare auch darauf, dass Sie Ihre Haare nicht mit zu hartem Wasser waschen, das macht die Haarpracht platt und matt. Nach der Haarwäsche kann auch eine letzte kalte Spülung helfen, Ihrem Haar zu mehr Glanz zu verhelfen. Dies schließt die Schuppenschicht!

Stylings für Bräute zum Nachmachen: Romantische Frisuren, wunderschöne Make-ups, Accessoires, Blumengeflechte und tolle Stylings für den schönsten und wichtigsten Tag im Leben – viel Inspiration in Sachen Brautfrisuren 2016 finden Sie auch auf unserem Pinterest-Kanal.

Junges Brautpaar hält Händchen am Strand

Hochzeitstrends 2016: Daran kommen Sie nicht vorbei

Hochzeitstrends 2016: Ein rückenfreies Brautkleid (Foto: © gromovataya / Dollar Photo Club)

Hochzeitstrends 2016: Ein rückenfreies Brautkleid (Foto: © gromovataya / Dollar Photo Club)

Sie suchen nach Hochzeitstrends für Ihre Hochzeit 2016? Dann sind Sie hier goldrichtig. Wir haben die größten Trends für das Jahr 2016 aufgespürt und starten mit B wie Brautkleid.

Brautkleid für die Hochzeit 2016

Brautkleider sind bei den Hochzeitstrends 2016 mit einem spektakulären Rückenausschnitt vertreten. Ohnehin ist die Braut im Hochzeitskleid natürlich DER Eyecatcher schlechthin – und das ganz unabhängig von irgendwelchen Trends. Sie haben Ihr Brautkleid für die Hochzeit 2016 noch nicht gefunden? Kein Problem, lassen Sie sich von diesen schönen Kleidertrends inspirieren:

  • Brautkleider im Vintage-/Boho-Stil
  • Brautkleider mit ausgefallener Spitze und Mustermix
  • Brautkleider mit spektakulärem Rückenausschnitt
  • Brautkleider mit floralen Mustern und Verzierungen

Hochzeit 2016: Freie Trauungen

Bei den Hochzeitstrends 2016 sind Freie Trauungen ganz vorne mit dabei. Schließlich ist man hier an keinen festgelegten Ort gebunden und die Trauzeremonie kann dort stattfinden, wo auch gefeiert wird. In den letzten Jahren wurde sie im Vergleich zu den kirchlichen Trauungen immer gefragter. Viele Paare mögen das Unkonventionelle an einer Freien Trauung und vor allem den Punkt, dass vieles individueller und persönlicher ausgerichtet werden kann. Außerdem gibt es immer mehr Paare, die keiner Konfession angehören – für diese ist eine Freie Trauung eine wunderschöne Möglichkeit, festlich zu heiraten. Auch gleichgeschlechtliche Paare oder Brautleute aus unterschiedlichen Kulturen können bei einer Freien Trauung ihre ganz persönliche Note und kulturspezifische Elemente mit einbringen. Wer sich für die Hochzeit 2016 eine Freie Trauung wünscht, sollte sich rechtzeitig nach den lokal ansässigen Freien Rednern erkundigen. Die Freien Theologen sind an keine Kirche gebunden und erhalten als Dienstleister für die Zeremonie ein Honorar. Wer sich für den Hochzeitstrend der Freien Trauung interessiert, kann unter www.freie-theologen.de nach Kontakten und Angeboten suchen.

Hochzeitstrends 2016: Freie Trauung im DIY-Stil (Foto: © MNStudio / Dollar Photo Club)

Hochzeitstrends 2016: Freie Trauung im DIY-Stil (Foto: © MNStudio / Dollar Photo Club)

Hochzeit 2016: Nackte Hochzeitstorten und Candy Bars

Eine Hochzeitstorte gehört ja quasi zum festen Bestandteil einer Hochzeit. Für die Hochzeit 2016 ist allerdings der Trend zu „nackten Tatsachen“ erkennbar. Hochzeitstorten kommen als „Naked Cake“ ganz ohne zuckerhaltige Fondant-Überzüge oder Ganache aus. Stattdessen wird als weiterer Hochzeitstrend die Hochzeitstorte mit leichten Cremes befüllt und mit Früchte-Toppings versehen. Ein weiterer Hochzeitstrend sind sogenannte „Candy Bars“. Hier werden verschiedene Leckereien wie Macarons, Cup Cakes, Cake Pops und Co. auf einem Tisch drapiert und ersetzen so als dekoratives Highlight die aufwendige Hochzeitstorte. Inspirationen für den süßen Hochzeitstrend 2016 gibt es in unserem Magazinbeitrag zum Naked Cake.

Hochzeitstrends 2016: Ein toller Eyecatcher ist eine Candy Bar (Foto: © sarymsakov.com /Dollar Photo Club)

Hochzeitstrends 2016: Ein toller Eyecatcher ist eine Candy Bar (Foto: © sarymsakov.com /Dollar Photo Club)

Hochzeit 2016: Der Online-Hochzeitstisch

Die meisten Brautpaare wünschen sich zur Hochzeit selten ein weiteres Kaffeeservice oder Silberbesteck, sondern meist einfach nur Geld. Schließlich kommen auf das Paar jede Menge Ausgaben zu, und das nicht nur allein durch die Gestaltung der Hochzeitsfeier. Eigentlich ist es heutzutage auch nicht einmal mehr ungewöhnlich, sich als Brautpaar von den Gästen Geld zu wünschen. Dennoch fällt die Bitte um Geldgeschenke oft nicht leicht. Wie praktisch, dass es inzwischen die Möglichkeit eines Online-Hochzeitstischs gibt: Hier könnt ihr in wenigen Schritten eure eigene kleine Hochzeits-Webseite erstellen und euren Gästen in Form von Bildern demonstrieren, wofür ihr euer Geldgeschenk ausgeben möchtet. Sei es die Hochzeitsreise, die Einrichtung des Kinderzimmers oder die Re-Finanzierung der Hochzeit selbst – hier könnt ihr alles aufführen, wofür ihr das Hochzeitsgeld ausgeben möchtet. Der Vorteil gegenüber herkömmlichen Hochzeitstischen ist außerdem, dass ihr hierbei nicht an bestimmte Hersteller gebunden seid. Paare können völlig frei auswählen und veranschaulichen, welche Herzenswünsche ihnen mit dem Hochzeitsgeld erfüllt werden können.

hochzeitstisch online gestalten

Brautpaare können online ihren eigenen Hochzeitstisch gestalten (Foto: © FlitterBOOK)

Bei FlitterBOOK ist der eigene Hochzeitstisch innerhalb weniger Minuten erstellt und zudem in der Basis-Nutzung vollkommen kostenlos. Bei der Geschenkauswahl und Geldgeschenk-Darstellung lässt sich ganz praktisch aus einem Ideen- und Bilderpool wählen. Auch Textvorlagen können für die Erstellung des Online-Hochzeitstischs genutzt werden. Eine schöne und moderne Alternative, sich für 2016 Hochzeitswünsche erfüllen zu lassen!

Hochzeit 2016: Grün und pur

Hochzeitstrends 2016: Die Grüne Hochzeit mit Naturelementen (Foto: © armina / Dollar Photo Club)

Hochzeitstrends 2016: Die Grüne Hochzeit mit Naturelementen (Foto: © armina / Dollar Photo Club)

Für die Hochzeitstrends 2016 darf es gerne ökologisch grün und puristisch edel sein. Den Trend zur Grünen Hochzeit haben wir schon im letzten Magazinbeitrag angekündigt. Die „Green Wedding“ ist ein absolut zeitgemäßer Trend in Richtung Nachhaltigkeit und Umweltbewusstsein. Wer sich für die Hochzeit 2016 für die grüne Alternative entscheidet, sollte sich grundsätzlich von der Natur inspirieren lassen. Diese Elemente passen wunderbar zur Grünen Hochzeit:

  • Einladungskarten zur Hochzeit aus Kraftpapier oder recyceltem Umwelt-Papier
  • Hochzeitsfeier in der Natur: in einer alten Scheune, auf dem Bauernhof oder im eigenen Garten
  • Dekoration aus der Natur: einen Brautstrauß aus gepflückten Wiesenblumen und Rosen, Tisch- und Gartendeko aus geschnittenen Baumstämmen und Lichtquellen wie Kerzen einsetzen

Ähnlich wie die Grüne Hochzeit ist auch der Trend zur puristisch-cleanen Feier. Hier wird alles auf das Wesentliche reduziert und angenehm minimalistisch gehalten. Ein alter Festsaal im Industrie-Look dient beispielsweise als maßgebliches Stilelement. Nicht-verputze Wände und so wenig ausgestaltetes Interieur wie möglich – das ist es, was diesen Hochzeitstrend ausmacht. Bei der Puristen-Hochzeit wird Dekoration so reduziert wie möglich dargestellt und Blumen nach Sorten in Vasen platziert. Auch farblich bleibt es meist bei einer Farbe in Kombination mit Nicht-Farben wie Grau und Weiß.

Hochzeit 2016: Maritime Hochzeit

Auch 2016 wird die Strandhochzeit voll im Trend liegen. Paare geben sich bei einer Freien Trauung am Strand oder See-Ufer das Ja-Wort und dabei spielen natürlich die Natur und das Wasser eine bedeutende Rolle. Die Maritime Hochzeit lässt sich mit der passenden Hochzeitspapeterie zu einem wunderschönen Gesamtbild konstruieren. Diese lässt sich beliebig individualisieren und anpassen. Als besonderes Highlight können kleine Gastgeschenke wie Gläser mit Meersalz dienen. Dies lässt sich dekorativ noch aufwerten, indem kleine Etiketten im Look der Hochzeitspapeterie um die Salzgläschen gebunden werden.

Die passende Hochzeitspapeterie zum maritimen Hochzeitstrend gibt’s auf hochzeitskarten-paradies.de

Die passende Hochzeitspapeterie zum maritimen Hochzeitstrend gibt’s auf Hochzeitskarten-Paradies.de

Hochzeit 2016: Floristik und Dekoration

Hochzeitstrends 2016: Florale Verspieltheit in Pastellfarben (Foto: © glisic_albina / Dollar Photo Club)

Hochzeitstrends 2016: Florale Verspieltheit in Pastellfarben (Foto: © glisic_albina / Dollar Photo Club)

Was sich auch 2016 als Hochzeitstrend durchsetzen wird, sind Hochzeitsdekorationen mit Federn, Kuper-Elementen und erdigen Tönen. Während noch in den Vorjahren knallige Farben vorherrschend waren, wird es jetzt wieder ruhiger und pastelliger. Dabei dient Weiß als Grundfarbe, die sich in Federn und anderen Elementen aus der Natur wiederfindet. Zum überwiegenden Weiß gesellt sich dann ein zartes Rosé als romantischer Farbtupfer. Aber auch andere zarte Farben wie Taupe, Nude und Soft Pink sind bei der Hochzeit 2016 gern gesehen. Paare, die dennoch den luxuriösen Aspekt auf Ihrer Hochzeit 2016 nicht missen möchten, können auf den Kupfertrend setzen. Kupfer in Form von dekorativen Blumenvasen oder Teelichthaltern passen ideal zu erdigen Tönen und Pastellfarben und repräsentieren Erdverbundenheit mit einem Hauch Glamour.

Hochzeit 2016: Selbstgeplante DIY-Hochzeit

Eine klare Tendenz bei Hochzeitstrends: Es wird immer mehr Wert auf Individualität und Kreativität gelegt. Do-it-yourself (DIY) ist also auch bei der Hochzeit 2016 absolut angesagt. Es hat natürlich auch einen klaren finanziellen Vorteil. Denn wer selbst plant, kreiert und bastelt, spart jede Menge Budget, das andernfalls für Wedding Planner oder andere Dienstleister flöten geht. Bei der DIY-Hochzeit binden Braut und Bräutigam einfach Freunde mit in die Planung ein und sparen auf diese Weise Zeit und Geld. Ob es die Hochzeit im 50er-Jahre-Stil ist mit jeder Menge Vintage-Dekoration oder die rustikale Hochzeit im Garten mit eigener Band und selbst gemachtem Catering – erlaubt ist, was gefällt und zum Brautpaar passt. Inspiration für die DIY-Hochzeit gesucht? Hier kommen ein paar Ideen:

  • selbst gemachte Tischdekoration aus selbst gepflückten Wiesenblumen
  • Konfetti aus den Hochzeitseinladungskarten in Miniaturform zum Verteilen auf den Hochzeitstischen
  • selbst gebackene Kekse oder Macarons, die anstelle einer Namenskarte mit dem Namen des Gastes verziert werden
  • Einweg-Flipflops für die Gäste zum ausgelassenen und schmerzfreien Tanzen im Saal

 

Hochzeitstrends 2016: Die DIY-Hochzeit für unique Hochzeitspaare (Foto: © mallivan / Dollar Photo Club)

Hochzeitstrends 2016: Die DIY-Hochzeit für unique Hochzeitspaare (Foto: © mallivan / Dollar Photo Club)

Generell ist es mit Hochzeitstrends ja immer so eine Sache. Was in den letzten Jahren „in“ war, muss für die Hochzeit 2016 noch lange nicht „out“ sein. Auch müssen alte Traditionen und Hochzeitsbräuche noch lange nicht als altbacken und langweilig gelten. Wichtig ist, dass die Hochzeitsfeier zum Stil des Brautpaars passt. In diesem Sinne wünschen wir allen künftigen Brautpaaren eine wunderschöne und individuelle Hochzeit, die gerne mit dem einen oder anderen Trend aus unserer Trendvorschau für die Hochzeit 2016 angereichert werden darf.

Hände halten den Schriftzug "Love" gegen die Sonne

Grüne Hochzeit – die wunderschöne Alternative

Nachhaltigkeit und Umweltbewusstsein ist bei modernen Brautpaaren längst angekommen: Die „Green Wedding“ ist gerade als hipper Trend aus den USA zu uns rüber geschwappt und begeistert nicht umsonst immer mehr Verliebte. Denn sie entpuppt sich als ziemlich schick und stilbewusst. Wer sich unter dem Stichwort „grüne Hochzeit“ eine übertriebene Hippie-Hochzeit mit Barfuß-Gebot, Jute-Kleidung und Zeltlager vorstellt, der sei hiermit beruhigt: Denn nachhaltig Heiraten bedeutet nicht, dass ein schickes Brautkleid, eine große Hochzeitstorte und eine ausschweifende Hochzeitsparty fehlen muss – ganz im Gegenteil! Die grüne Hochzeit kann all das auch und schützt dabei noch die Umwelt! So starten Sie Ihre Ehe nicht nur mit der Erinnerung an einen tollen Tag, sondern auch mit einem besonders guten Gewissen.

Wir zeigen Ihnen hier, wie Sie Ihren Freudentag nachhaltig gestalten können, ohne dass der Spaß und das kleine Bisschen Kitsch und Pomp verloren gehen. Und wem eine komplett grüne Hochzeit doch einen Tick „too much“ ist, der kann sich aus den folgenden Ideen seine Lieblings-Green-Specials herauspicken: Lassen Sie sich von der Natur inspirieren!

Grüne Hochzeitseinladungskarten drucken

Auch die Hochzeitspapeterie lässt sich „grün“ gestalten (Foto: © agneskantaruk / Fotolia)

Auch die Hochzeitspapeterie lässt sich „grün“ gestalten (Foto: © agneskantaruk / Fotolia)

Nachhaltigkeit fängt bei den Karten für Ihre Hochzeitsgäste an: Von der Save-the-Date-Karte über die Menükarten bis hin zu rustikalen Einladungskarten etwa aus Kraftpapier, verziert mit einem Schleifchen aus Naturkordel oder getrockneten Blumen – Karten in natürlicher Optik geben Ihren Gästen gleich einen tollen Vorgeschmack auf Ihre natur- und umweltbewusste Green Wedding! Viele Anbieter haben sich den Umweltschutz bereits auf ihre Fahnen geschrieben und achten von sich aus auf nachhaltiges Handeln. Durch die Verwendung umweltfreundlicher Farben und neuer Geräte mit einer hohen Effizienz hält hochzeitskarten-paradies.de die Umweltbelastung bereits beim Druck gering und spart so eine Menge Energie.

Das „grüne“ Hochzeitskleid: Genauso elegant wie der Klassiker

Ein absolutes No-Go bei der Green Wedding ist ein massenhaft produziertes Kleid von der Stange. Die Wahrscheinlichkeit, dass es lange Transportwege hinter sich hat, nicht fair produziert wurde und umweltschädliche (und gesundheitsschädliche) Chemikalien aufweist, ist hier zu groß. Bei einer grünen Hochzeit trägt die Braut ein nachhaltig hergestelltes Hochzeitskleid. Das heißt, die Materialien sind aus regionaler Herkunft und das Kleid an sich ist ökologisch korrekt und fair produziert. Sie erkennen umweltbewusste Herstellungsverfahren an Güte-Siegeln, etwa dem GOTS-Siegel bei Seiden- und Baumwollstoffen. Die Hersteller verpflichten sich, sowohl besondere Umweltschutzvorgaben als auch Sozialgerechtigkeit bei der Herstellung einzuhalten (gute Arbeitsbedingungen, faire Bezahlung etc.). Und designtechnisch kann die nachhaltige Alternative schon lange mit herkömmlichen Brautmoden mithalten: Umweltbewusste Designer wie etwa Sina Fischer haben neben wunderschönen Brautkleidern auch nachhaltig produzierte Accessoires im Angebot.

„Grünes Gold“ für die grüne Hochzeit! (Foto: © Tobilander / Dollar Photo Club)

„Grünes Gold“ für die grüne Hochzeit! (Foto: © Tobilander / Dollar Photo Club)

Grüner Hochzeitsschmuck: Schön und einzigartig

Auch umweltschonend hergestellte Trauringe sind wunderschön und einzigartig. Gehen Sie zu einem Goldschmied oder Schmuckhändler Ihres Vertrauens und fragen Sie nach recycelten Trauringen und anderem Hochzeitsschmuck. Nachhaltig produziert heißt, dass das verwendete Edelmetall ein Recycling-Produkt ist und keine neuen Gold- oder Silberressourcen verwendet wurden. Vielleicht haben Sie auch ein altes Schmuckstück im Haus, welches Sie zur Verfügung stellen wollen, um daraus Ihre Eheringe herstellen zu lassen.

So sind die Ringe nicht nur garantiert recycelt, sondern auch mit persönlichen Erinnerungen angereichert. Achten Sie beim Kauf der Ringe darauf, dass auch kleine Schmuck-Extras wie Edelsteine aus fairem Handel kommen. Sie erkennen Lieferanten von wiederverwendetem Edelmetall zum Beispiel an dem RJC-Zertifikat (Responsible Jewellry Council).

Sie können Ihre Eheringe auch aus regionalen Golderzeugnissen herstellen lassen. Auch in Deutschland gibt es nämlich Goldvorkommen, etwa im Fluss Eder in Hessen – sozusagen tatsächlich „Grünes Gold“.

Feiern in der freien Natur: Die grünste Hochzeits-Location

Die grüne Hochzeit in der freien Natur mit wunderschönem „grünen“ Beiwerk (Foto: © Glenda Powers /Dollar Photo Club)

Die grüne Hochzeit in der freien Natur mit wunderschönem „grünen“ Beiwerk (Foto: © Glenda Powers /Dollar Photo Club)

Statt in einem großen Festsaal, der aufwendig beleuchtet und klimatisiert werden muss, kommt für eine grüne Hochzeit viel eher eine Gartenparty in Frage. Es muss aber nicht der heimische Garten sein – sie können auch in einem öffentlichen Park oder auf einer Wiese im Freien feiern! Solange Sie im Sommer heiraten, können Sie blühende Grünanlagen wunderbar als Feier-Location nutzen. Und wenn Sie die Draußen-Party schlau organisieren, haben Sie nicht nur ein wunderschönes naturbelassenes Ambiente, sondern sparen auch viel Energie und sogar Geld. Denn ein großer Festsaal kostet nicht nur einiges an Miete, er schluckt auch massenhaft Strom für Klimatisierung, Beleuchtung und Soundanlagen. Am besten nutzen Sie lange und warme Sommertage für Ihre Traufeier im Freien – Ihre Gäste werden es lieben! Wenn Ihre Hochzeit in den Herbst oder Winter fällt, können Sie sich auch ein ökologisch arbeitendes Lokal als Feier-Location suchen. Kommt der Strom aus erneuerbaren Energien und das Essen aus der Region, können Sie Ihre grüne Hochzeit auch bei schlechtem Wetter in vollen Zügen genießen.

Green Perfection: Grüne Accessoires und Feiersurroundings

Bio-Deko für die grüne Hochzeit (Foto: © armina / Dollar Photo Club)

Bio-Deko für die grüne Hochzeit (Foto: © armina / Dollar Photo Club)

Grüne Hochzeiten haben etwas besonders Gemütliches: Die Dekorationen der Feier-Location werden eins mit der Natur der Umgebung: Nutzen Sie etwa Bäume als Schattenspender, arrangieren Sie Blumen und Obst und nutzen Sie es als Tischgedeck und verwenden Sie auf keinen Fall Plastikgeschirr.

Übrigens: Ein Brautstrauß aus selbst gepflückten Wildrosen vom Feld gehört ebenso zur Green Bride wie ihr nachhaltig hergestelltes Hochzeitskleid. Die Gäste können mit gediegener akustischer Musik statt dem Party-Mix aus der energiefressenden Sound-Anlage zum Tanz aufgefordert werden. Wenn Sie draußen feiern, so können Sie zu späterer Stunde mit Kerzen und Fackeln für eine romantische und umweltbewusstere Beleuchtung sorgen. Wer es extra bohemian mag, der kann ein gemütliches Lagerfeuer als Heizquelle anfachen.

Auch das kulinarische Angebot kann kinderleicht nachhaltig werden: Achten Sie beim Büfett (vor allem bei Fleischgerichten) und der Hochzeitstorte auf regionale Bio-Zutaten. Fragen Sie zum Beispiel beim nächsten Landgasthof in Ihrer Nähe nach einem Catering-Service. Mit den frischen Zutaten tun Sie nicht nur der Umwelt, sondern auch Ihrer Gesundheit etwas Gutes! Vielleicht haben Sie auch Lust auf ein rein vegetarisches oder veganes Nasch-Angebot? Es gibt für jeden Geschmack den entsprechenden (Bio-) Caterer. Die Hochzeitstorte ist als Naked Cake – eine ansehnlich verzierte Stufentorte ohne künstlichen Zuckerguss – optisch der Hingucker schlechthin auf der grünen Hochzeit.

Hier ein paar vegane Rezeptvorschläge, die allein beim Lesen schon Appetit machen und Ihre Gäste begeistern werden:

Der Naked Cake passt perfekt zur grünen Hochzeit (Foto: Maksim Shebeko / Fotolia)

Der Naked Cake passt perfekt zur grünen Hochzeit (Foto: Maksim Shebeko / Fotolia)

Für die Vorspeise:

  • Quinoa-Bohnen-Salat mit Mango und Walnüssen
  • Überbackene Champignons mit Frischkäse-Spinatfüllung

Für die Hauptspeise:

  • Kohlrouladen in Soja-Weißweinsauce mit Kartoffelpüree, dazu Risotto mit getrockneten Tomaten
  • Gebratene Rosmarin-Polenta mit Mangold-Pilzen

Für das Dessert:

  • Crêpes mit Obst-Füllung
  • Brownies mit Vanilleeis und Himbeeren

Vegane Catering-Unternehmen verfolgen ihr Prinzip von der Beschaffung der Zutaten bis zur Lieferung zu Ihrer Hochzeit: Erkundigen Sie sich zum Beispiel bei dem Caterer, ob die Behälter für den Transport aus recycelbarem Material sind. Viele Caterer verwenden auch Transportbehälter, die für Mehrfachnutzung vorgesehen sind.

Grüne Hochzeit: die Checkliste!

Auch wenn Sie nicht die Möglichkeit haben, in einem Park oder auf einer schönen Blumenwiese zu feiern: Auch indoor lässt sich eine Green Wedding realisieren. Mittlerweile gibt es auch zahlreiche Dienstleister, die für Sie die Organisation einer grünen Hochzeit komplett organisieren (zum Beispiel Hellbunt Events). Worauf Sie achten sollten, wenn Sie eine komplett grüne Hochzeit feiern wollen, finden Sie hier in der Checkliste:

  • Einladungskarten zur Hochzeit (und Tischkarten) aus recyceltem Umwelt-Papier
  • Nachhaltig, regional und sozialgerecht produziertes Brautkleid, Anzug und Accessoires
  • Eheringe und Schmuck aus regionaler und nachhaltiger Herstellung (recyceltes Edelmetall)
  • Eine naturbelassene Feier-Location oder ein ökologisch arbeitendes Feierlokal
  • Regionales kulinarisches Angebot aus biologisch kontrolliertem Anbau/biologisch kontrollierter Tierhaltung
  • Dekorationen und Party-Extras möglichst ohne Energieverbrauch oder Umweltbelastungen: ungespritzte Blumen, ungespritztes Obst, Akustik-Musik, keine Licht- und Klima-Anlagen

Tun Sie sich und der Umwelt etwas Gutes und planen Sie Ihre Hochzeit nach einem nachhaltigen und ökologisch korrekten Prinzip. Sie werden sich, Ihren Partner und Ihre Gäste begeistern! Wir wünschen viel Spaß bei Ihrer grünen Hochzeit im Freien!

Hochzeitspapeterie aus Kraftpapier

Hochzeitspapeterie: Die schönsten Trends

Es ist so weit: Unsere große Liebe hat um unsere Hand angehalten und wir haben ja gesagt. Was kann es Schöneres geben, als Freunden, Familie und Verwandten von der bevorstehenden Hochzeit zu erzählen? Genau hier kommt die Hochzeitspapeterie ins Spiel. Sie bildet das Zentrum der Hochzeitsplanungen: Ob Save-the-Date-Karten, Einladungskarten zur Hochzeit, Tischkarten oder Hochzeit Dankeskarten – die Hochzeitspapeterie hält die Liebe des Brautpaares für immer auf Papier fest. Umso schöner also, wenn diesem Teil der Planung ebenso viel Aufmerksamkeit gewidmet wird wie dem Brautkleid und dem Catering. Dabei sorgen sowohl das Design als auch die Papier- und Textauswahl für einen romantischen Wow-Effekt. Im Idealfall passt die Hochzeitspapeterie für die Hochzeit 2016 perfekt zum glücklichen Brautpaar. Puristen setzten bis dato also auf klassische Hochzeitskarten, Liebhaber der gepflegten Romantik werden mit dem verspielten Bohème-Look glücklich. Nun neigt sich das aktuelle Hochzeitsjahr langsam dem Ende entgegen. Höchste Zeit also, die Hochzeitskartentrends 2016 ins Rampenlicht zu rücken. Was kommt, was bleibt? Ob ausgefallenes Watercolordesign oder geometrische Formschönheit – wir zeigen die Top 5 der Hochzeitspapeterie 2016.

Rustikale Hochzeitspapeterie aus Kraftpapier kann mit hübschen Garn dekoriert werden (Foto: © Melpomene / Dollar Photo Club)

Rustikale Hochzeitspapeterie aus Kraftpapier kann mit hübschen Garn dekoriert werden (Foto: © Melpomene / Dollar Photo Club)

Ja-Wort rustikal: Der Hochzeitspapeterie-Trend aus Kraftpapier

Wer Natur und Bodenständigkeit mit Chic verbinden will, tut gut daran, dies mit festem, braunem Papier auszudrücken, das gleichzeitig eine gute Basis für ein hochzeitliches Farbkonzept gibt. Der Trend, Einladungen in braunem, pappartigem Kraftpapier zu gestalten, wird auch im kommenden Jahr noch aktuell sein. Wer sich für eine „Rustic Wedding“ entscheidet, kann mit den rustikalen Dekoelementen rund um das braune Papier spielen: Ob grobes Garn aus roten und weißen Fäden, Schildchen oder feine Spitze, der „Rustic“ Trend kommt besonders in Kontrasten gut zur Geltung. So kann die griffige Hochzeitspapeterie mit leichten Blättern kombiniert werden und auch als Schildchen, Platzkarte oder in der Präsentation des Hochzeitsmenüs auftauchen. Auf dem Tisch wie auch als Karte eignet sich besonders filigrane Spitze als kontrastierendes Dekoelement, um dem groben Papier eine verspielte Leichtigkeit zu verleihen.

Das dekorative Öko-Papier ist in diesem Jahr nicht ohne Grund auf zahlreichen Hochzeiten zu sehen gewesen und wird auch bei der Hochzeit 2016 ordentlich mitmischen: Der unendliche Variationsreichtum und die vielfältigen Kombinationsmöglichkeiten des Kraftpapiers lassen den Trend weiterleben. Die perfekten Ergänzungen neben feinen Spitzenstoffen sind warme Holztöne und rustikale Holzdeko, die auf den Tischen ebenso auftauchen kann wie im Gesteck in Kirche oder Standesamt. Empfehlenswert sind dazu warme Farben in weichen Dunkelrottönen, kräftigem Grün, Nussbraun oder natürlich Weiß.

Das nimmt Form an: Der Hochzeitspapeterie-Trend mit Geometrie

Schlicht, verspielt und elegant: Hochzeitspapeterie-Trend mit Formen und Mustern (Foto: (c) annakukhmar / Dollar Photo Club)

Schlicht, verspielt und elegant: Hochzeitspapeterie-Trend mit Formen und Mustern (Foto: (c) annakukhmar / Dollar Photo Club)

Wer mit der Gestaltung der Hochzeitspapeterie auf geometrische Formen setzt, kann sich ganz von Wohnaccessoires über Schmuck bis hin zu Tischdeko inspirieren lassen: Der geometrische Trend findet sich derzeit oft bei Geschirr, in Tapeten oder auch Tischdecken. Dabei sind besonders ganz einfache Formen aus Dreiecken, Quadraten oder Kreisen beliebt, die sich überlagert zu kunstvollen und brillant einfachen Mustern entwickeln. Dazu kann gerne mit Farbe gespielt werden: Der Neontrend hat sich eher dem Ende geneigt, aber zarte Pastelltöne und weiche Wasserfarbenoptik sind weiterhin angesagt und werden das Hochzeitsjahr 2016 in puncto Papeterie-Design deutlich mitprägen. Neben dem omnipräsenten Weiß sind natürliche Papiere und klare Schriften beste Kombinationspartner. Die eher cleanen Formen werden perfekt romantisiert durch die Ausgestaltung in zarten Farben und Überlagerungen der Dreiecke, Diamanten und Zickzacks in lockeren, geometrischen Prints.

Besonders raffiniert sind gestanzte Muster und ruhige Farbkonzepte, die sich vom Umschlag beginnend auf der Karte selbst fortsetzen, oder Schuber, die in eckigen Fenstern einen Blick auf die Karte gewähren. Auch bei der Festsaaldeko können die ergiebigen Formen wieder aufgegriffen werden. Besonders schöne Ornamentik liefert ein Zickzackmuster, das beliebig in unterschiedlichen Farben und Größen geeignet ist und auch als Girlande funktioniert. Dank einfacher Formsprache lassen sich auch geometrische Pyramiden- und Diamantformen als Schmuck oder hängende Deko anbringen. Auch angesagt: Geometrische Stempel, die perfekte Symbiose von DIY und geometrischer Hochzeitspapeterie!

Fällt nicht ins Wasser: Der Hochzeitspapeterie-Trend im ausgefallenen Watercolordesign

Wunderschöne Hochzeitseinladung mit Wasserfarben (Foto: © Epine / Dollar Photo Club)

Wunderschöne Hochzeitseinladung mit Wasserfarben (Foto: © Epine / Dollar Photo Club)

Über einen bloßen Farbtrend hinaus gehen die fließenden Farben des Watercolordesigns: Wer seine Hochzeit 2016 mit diesen Karten gestaltet, lässt Farben ineinanderlaufen – ein Effekt, der die Vereinigung des Brautpaares symbolisiert. Unvollkommene Farbklekse sind gerade durch Ihre Zufälligkeit interessant und bieten viel Gestaltungsspielraum und farbliche Freiheit. Besonders schön sind Töne einer Farbfamilie im Zusammenspiel, beispielsweise ein sattes Rot – umspielt von zartem Apricot und kräftigem Orange. Eine passende Typographie dazu greift entweder den geschwungenen Farbverlauf auf oder setzt sich mit klarer Statement-Blockschrift ab.

Freie Farbverläufe können dann auch das Dekorthema dominieren und beispielsweise in den Blumenfarben oder der Gestaltung der Menükarte wieder aufgegriffen werden. Wem der Watercolortrend in der Hochzeitspapeterie für 2016 zu unklar ist, kann diesen auch gerne in den geordneten geometrischen Formen wie Zickzackmustern oder Dreiecken auftreten lassen.
Der vielseitige Watercolortrend kann auch problemlos mit anderen Trends wie dem Bohemian Chic kombiniert werden. Angesagte Farbverläufe, die authentische Optik einer handgezeichneten Karte, frische Farben und Blumen in Watercolor machen diesen Trend zum vielseitigsten für die Hochzeit 2016!

 

 

 

So wird’s blumig: Der Hochzeitspapeterie-Trend Bohemian Chic

Hochzeit 2016: Im aufregenden Bohemian Chic mit Blumen heiraten (Foto: © Karma / Dollar Photo Club)

Hochzeit 2016: Im aufregenden Bohemian Chic mit Blumen heiraten (Foto: © Karma / Dollar Photo Club)

Ähnlich zarte Farben wie der Watercolortrend zeigt uns für die Hochzeit 2016 der Bohemian Chic, meist mit Blumen und wieder angesagter, floraler Ornamentik. Bestens kombinierbar mit dem Watercolortrend entwickelte sich der Trend, der vor kurzem noch als Hippie-Hochzeitstrend galt, 2015 zum absoluten Hochzeitsschlager und Evergreen der Kartengestaltung. Schwingende Graphiken in Tusche-Optik, kleine Federn und feine Blumenranken, dazu gerne klare Muster und lockere Blumenprints schmücken am besten die Bohemian Chic-Karten. Der ursprünglich freie und ungezwungene Adventure-Lifestyle der Bohemians ist in der Mode schon seit Jahren immer wieder Trend und zeigt sich auch äußerst ergiebig auf dem Papier. Wer sich vom Freigeist anstecken lässt und sich ein beschwingtes Fest wünscht, ist gut beraten mit diesem Romantik versprühenden Hochzeitstrend.

2016 steht ganz im Zeichen der romantischen Blumenornamentik, ergänzt von Hanfband, Schleifen, Spitze und natürlichen Materialien. Liebevolle Worte in schnörkeliger Serifen-Typographie mit schönem Blumenkranz bleiben bestimmt jedem Gast als liebevolle Details in Erinnerung. Verspielt sollte es beim Bohemian-Motto auch mit der Tischgestaltung zugehen: Viele Blumen und verspielte Deko wie spitzenverzierte Blumenvasen, selbstgestaltete Lichter, altes Holz und passende Kleidung der Hochzeitsgäste machen die Hochzeit im Bohemian Chic zu einem Fest der ganz besonderen Art. Mit dem Bohemian Chic gelingt nicht nur in der Hochzeitspapeterie ein lässiger Stil, sondern auch ein ungezwungen gediegener Charakter der Feierlichkeiten.

Aus Alt mach Neu: Hochzeitspapeterie-Trend Vintage und Shabby Chic

Nicht ganz unähnlich dem Bohemian Chic, aber meist deutlich konzentrierter in der gestalterischen Durchführung zeigt sich der Vintage- und Shabby Chic-Trend. Auch wenn dieser Trend schon vorbei zu sein scheint – auch 2016 werden wir wohl auf vielen Hochzeiten diesen Evergreen wiederfinden. Vorteil dieses Trends ist und bleibt die wunderbare Anpassungsfähigkeit. Wer auf Landhaus und Shabby Chic setzt, darf sich gerne immer wieder neu durch vergangene Jahrzehnte inspirieren lassen.

Jung gehalten durch endlose Gestaltungsformen der Vergangenheit und kombiniert mit modernen Elementen, ist der Vintage- und Shabby Chic-Trend auch 2016 immer noch druckreif für die liebevolle Hochzeitskarte. Besonders schön sind Ornamente und Muster aus den 1950er Jahren in modernen, frischen Farben, Rockabilly-Motive oder ovale Retroelemente. Alt und modern – dieser Spagat auf der Einladungskarte beginnt mit der Farbwahl und darf gerne konsequent bis in die Gestaltung des Festraumes durchgeführt werden.

Toller Gesamteindruck aus Typografie und floralem Muster (Foto: © StockHype / Dollar Photo Club)

Toller Gesamteindruck aus Typografie und floralem Muster (Foto: © StockHype / Dollar Photo Club)

Pastelltöne, Gold, Silber und Weiß sind die dominierenden Farben, knallige Töne oder Neon haben nichts auf einer Shabby Chic-Karte zu suchen. Der elaborierte Chic wird dann mit zarter Typographie, etwas Schnörkel und starkem Papier kombiniert. Unser Tipp: Besonders passend ist festes und leicht perforiertes Papier oder eine Gestaltung mit mehreren Lagen in harmonischen und zurückhaltenden Farben. Komplettiert wird das Gesamtbild dann mit passender Retro-Einrichtung im Festsaal, dekoriert mit frischen Schnittblumen und alten Kronleuchtern.

Hochzeitspapeterie-Trend: DIY-Hochzeitskarten mit eigenem Foto

Hochzeitskarte zartes Muster pastel

Natürlich sind auch im nächsten Jahr Do-it-yourself-Hochzeit Einladungskarten und Hochzeitspapeterie mit Fotos nach wie vor angesagt. Auch hier gibt es jede Menge Spielraum in punkto Gestaltung. Schöne Vorlagen mit floralem Muster, mit Punkten, Herzen oder geometischen Mustern finden Sie in unserem Onlineshop für Hochzeitskarten. Die Karten lassen sich nach Belieben anpassen und mit persönlichem Foto individualisieren. So ist jede Karte ein Unikat und ohne großen Aufwand zu erstellen. Legen Sie doch einfach ein kostenloses Kartenprojekt in unserem Hochzeitskarten-Shop an und lassen Sie sich von den vielfältigen Design Möglichkeiten inspirieren!

Welches Design Sie auch immer für die Gestaltung Ihrer Hochzeitspapeterie bevorzugen – wir vom Hochzeitsmagazin wünschen Ihnen ein unvergessliches Fest!

Kuchen und Blumen

Hochzeitsfarben: Tolle Trends für eine eindrucksvolle Zeremonie

Wer eine Hochzeit plant, sollte sich rechtzeitig über die Farbwelt Gedanken machen, in der geheiratet werden soll. Die Hochzeitsfarben sind für das gesamte Look & Feel der Hochzeit tonangebend und sollten sich sowohl in der Hochzeitspapeterie als auch auf Tisch, Tafel und im Brautstrauß wiederfinden. Am Beginn der Planung für die Hochzeitsdeko steht meist die Lieblingsfarbe. Worauf in puncto Hochzeitsfarben, Farbenlehre und bei der Bedeutung von Farben und Blumen geachtet werden soll – wir zeigen es:

Das kleine Einmaleins der Hochzeitsfarbenlehre

Farben haben eine eigene Wirkung und verschiedene Bedeutungen, die mitschwingen können. Bevor Sie sich als Paar für ein spezielles Farbthema entscheiden, sollten Sie sich daher zuerst mit den grundlegendsten Bedeutungen der jeweiligen Farben kurz auseinandersetzen. So lässt sich dann auch entscheiden, ob das avisierte Farbkonzept für die Hochzeit auch wirklich zu einem passt.
Roter Ballon

Die Hochzeitsfarbe Rot

Die Farbe Rot steht seit jeher sinnbildlich für die Liebe und symbolisiert gleichzeitig Stärke, Leidenschaft und Mut. Da Rot eine besonders aufmerksamkeitsstarke Farbe ist, werden Personen, die sich rot kleiden, auch häufig als dynamisch, sinnlich und selbstbewusst wahrgenommen. Rot ist die Farbe der Liebe, Leidenschaft und Erotik, eine Augenweide. Das Herz und das Blut sind rot, sodass auch hier eine starke Verknüpfung mit der Liebe und dem Leben gegeben ist. Daher kommt Rot auch häufig als Hochzeitsfarbe zum Tragen, allerdings meist nicht mehr in seiner reinen, knalligen Farbe, sondern eher in helleren, strahlenden Korall-Nuancen. Diese Rot-Töne lassen sich auch ideal mit Weiß und Ivory kombinieren.
Blauer Ballon

Die Hochzeitsfarbe Blau

Blau wird als Farbe der Kühle, der Ruhe und Ordnung definiert. Blau steht außerdem für Beständigkeit und Vertrauen, für Romantik, Sehnsucht und Unendlichkeit. Gleichermaßen wird dieser Farbe die Eigenschaft von Treue und Freundschaft zugewiesen. Ein Grund mehr, warum die Hochzeitsfarbe Blau sich zunehmender Beliebtheit erfreut. Zwar ist Blau auch die am kältesten wirkende Farbe unseres Farbkreises, sie lässt sich allerdings vielseitig kombinieren und ist damit hervorragend für die Hochzeitsdekoration geeignet. So wirkt die Farbe Blau in all ihren Variationen zusammen mit Weiß besonders festlich und erhaben.
Oranger Ballon

Die Hochzeitsfarbe Orange

Orange steht für Optimismus und Lebensfreude. Gleichermaßen strahlt Orange einen Hauch von Jugendlichkeit sowie Wärme und Geselligkeit aus. Bei Hochzeiten eignet sich zartes Orange ideal in Form von Lilien und Rosen. Aber auch orangefarbene Tulpen sehen innerhalb eines Farbkonzeptes mit Gelb- und Rottönen besonders harmonisch aus. Gerade in 2015 hat sich Orange (Apricot) zur absoluten Trend-Hochzeitsfarbe gemausert.
Lila Ballon

Die Hochzeitsfarbe Lila

Als Mischung aus Blau und Rot wird Violett als geheimnisvoll, inspirierend und spirituell wahrgenommen. Lila steht für Fantasie, Kreativität, Mystik und Würde. Innerhalb eines Farbkonzeptes zur Hochzeit lässt sich mit Violett ein außergewöhnlicher Eindruck in einer besonderen Atmosphäre schaffen. Allerdings braucht man für die Gestaltung viel Gefühl, denn die Hochzeitsfarbe Violett will gut kombiniert und dosiert sein. Idealerweise kombiniert man Lila mit den Farbpartnern Hellgrau, Ivory und einem hellen Weiß beziehungsweise Crème.
Pinker Ballon

Die Hochzeitsfarbe Pink

Die Farben Pink und Rosa werden mit weiblicher Verspieltheit assoziiert. Als Bonbonfarbe ist Rosa mitunter die Lieblingsfarbe vieler Mädchen und ist eine Mischung aus Rot und Weiß. Rosa verbindet man gemeinhin mit Zärtlichkeit, weshalb sich die Farbe für eine Hochzeit natürlich hervorragend eignet. Besonders romantisch wirken Blumen in Rosa-Tönen wie zum Beispiel Orchideen, Lilien oder Pfingstrosen.
Grüner Ballon

Die Hochzeitsfarbe Grün

Grün wird als Farbe des Lebens, der Natur und des Frühlings betrachtet. Gleichzeitig steht Grün auch für Fruchtbarkeit, Zuversicht und Kraft. Gemeinhin wird von Grün auch als Farbe der Hoffnung gesprochen. Da Grün gleichzeitig besonders frisch und belebend wirkt, sieht man diese Farbe immer häufiger auf Hochzeiten. Beliebt ist beispielsweise eine Grün-Gold-Schwarz-Farbkombination, die ein edles und gleichzeitig frisches Ambiente schafft.
Gelber Ballon

Die Hochzeitsfarbe Gelb

Als Farbe der Sonne und des Sommers versprüht Gelb eine besondere Strahlkraft und Wärme. Gleichermaßen strahlt Gelb neben Lebensfreude und Geborgenheit auch Heiterkeit und Glückseligkeit aus. All diese Assoziationen machen die Farbe Gelb in vielen Kulturen zur traditionellen Hochzeitsfarbe. Die schützende Wirkung von Gelb ist einer der Gründe, weshalb auch im Orient, in Ägypten und in Russland bei Hochzeitsfarben schwerpunktmäßig auf Gelb gesetzt wird.
Brauner Ballon

Die Hochzeitsfarbe Braun

Eine eher dezente und warme Farbe ist Braun. Mit ihr wird die Natur assoziiert, Braun steht für Bodenständigkeit, Sicherheit, Stabilität und Gemütlichkeit. Häufig sieht man Braun auf Hochzeiten in Kombination mit hellen Farben wie Rosa oder Gelb. Aber auch die Farbkombi aus Blau und Crème sieht besonders edel aus.
Grauer Ballon

Die Hochzeitsfarbe Grau

Grau ist eine Farbe, die auf die meisten Menschen eher kühl wirkt. Auch wenn es sehr viel Fingerspitzengefühl erfordert, Grau ist eine Farbe, die perfekt mit anderen kräftigen Farben harmonieren kann. Hierfür bedarf es viel kreativen Talents. In Kombination mit Lila und Crème beispielsweise schafft Grau eine besonders edle Atmosphäre. Gerade bei Winterhochzeiten kommt die Farbe Grau daher gern in Verbindung mit Silber, Weiß oder Violett zum Einsatz.
Weißer Ballon

Die Hochzeitsfarbe Weiß

Als Farbe der Reinheit und Unschuld wird Weiß seit jeher der Titel der Hochzeitsfarbe verliehen. Nicht nur das Brautkleid ist klassischerweise in Weiß und Weißnuancen gehalten, auch die Hochzeitsdeko ist mit dieser universellen Farbe stets versehen. Immer häufiger gibt es reinweiße Hochzeiten, bei denen Weiß als Hauptakzentfarbe einzig mit dem Grün der Pflanzen kombiniert wird. Aber auch die Black & White-Hochzeit ist ein beliebter und modischer Trend geworden.

Moodboards für stimmungsvolle Hochzeiten

Viele Brautpaare entscheiden sich bei der Farbenwahl für die Hochzeit meist für eine Hochzeitsfarbe in Kombination mit anderen Farben. Besonders harmonisch wirkt es, wenn beispielsweise die Hauptakzentfarbe auch in den Nebenfarben vertreten ist. Diese Nebenfarben weisen alle den gleichen Grundton auf. Wichtig ist im Hinblick auf den Gesamteindruck, dass die Hauptfarbe in allen dekorativen Hochzeitselementen stattfindet. Zum Beispiel auf dem Tisch in Form von Servietten oder Blumen, auf der Hochzeitspapeterie als Schriftfarbe oder im Hochzeitslogo und natürlich unbedingt im Brautstrauß.

Aber auch hellere und dunklere Nuancen wirken zu einer Hauptfarbe sehr edel. Ein Beispiel wäre eine Kombination aus Rosa mit den dunkleren Schattierungen Cappuccinobraun und Schokobraun.

Die Farbkombinationen und Ideensammlungen, die man sich für die eigene Hochzeit zusammenstellt, nennen sich übrigens Moodboards. Innerhalb dieser Moodboards kann das Brautpaar alle Ideen für die eigene Hochzeit als Collage festhalten und nach Belieben ergänzen und weiterspinnen. Wird beispielsweise ein Wedding Planner engagiert, kann dieser sich von Beginn an einen Eindruck von den Wunschvorstellungen des Paares machen und so alle Elemente der Hochzeit aufeinander abstimmen.

Hochzeitsfarben-Kombination aus Violett, Flieder und Pink

Bestimmte Farben harmonieren, wie oben aufgeführt, besonders gut mit anderen Farbtönen. So lässt sich beispielsweise die Hauptfarbe Violett ideal mit Flieder, Pink und Rosa kombinieren. Dekorative Elemente wie Lichtkugeln, Papierblumen, Flieder oder Lavendel, Cupcakes, Luftballons oder Sitzkarten können mutig in den verschiedenen Farbtönen miteinander gemixt werden. Ein besonderer Eyecatcher sind Drinks, die sich am Hochzeitsbuffet mit in das farbliche Stimmungsbild einreihen wie zum Beispiel ein Holundergetränk.

Collage Blumen Cupcake

Perfekte Farbkombination aus Flieder, Violett und Rosa (Foto (1): © wedphoto, Foto (2) Berna Şafoğlu / Dollar Photo Club)

Hochzeitsfarben-Kombination aus Orange, Rosa, Rot und Beige

Die Farbe Orange beziehungsweise ein zartes Apricot deckt sich ideal mit Rosa-Tönen, Rot und Beige. Ein Moodboard mit Orange als Hauptakzentfarbe kann bei einer Hochzeit im Spätsommer ein perfektes warmes Stimmungsbild ergeben. Wunderbare Akzente können hier mit Strohhalmen, Sitzkissen, Blumen und Confiserie wie zum Beispiel Macarons in den Tönen Rosa und Lavendel gesetzt werden.

Collage Herzen Bokeh

Die Hauptakzentfarbe Rot wirkt mit Nebenfarben wie Orange schön festlich und warm (Fotos: CC0 Public Domain / pixabay.com)

Hochzeitsfarben-Kombination aus Grün, Gold, Schwarz und Weiß

Für eine Hochzeit im Frühjahr oder Winter eignet sich eine Moodboard-Palette aus Grün, Gold, Schwarz und Weiß. Besonders nobel wirkt eine Kombination von Grün mit der Nebenfarbe Petrol. Dies wirkt gerade in bestimmten Hochzeitsaccessoires wie zum Beispiel im Haarschmuck der Braut glamourös und edel. Das frische Grün lockert auf und ist wunderbar kombinierbar:

Collage Karte Schuh

Perfekt kombiniert – Hochzeitsaccessoires in Gold mit grüner Hochzeitsdeko (Foto (1): © dayves / Dollar Photo Club, Foto (2): CC0 Public Domain / pixabay.com)

Ob Cake Pops, Cupcakes, Haarbänder, Halsketten, Kerzen oder Gläser – Grün ist im wahrsten Sinne des Wortes ein Evergreen, der mit Goldakzenten sowie mit Schwarz und Weiß zu einer edlen Gesamtkomposition wird.

Wer sich selbst ein Moodboard erstellen lassen möchte, kann dies übrigens einfach, schnell und kostenlos über das Social Network Pinterest tun. Hier können User nach Belieben Pinnwände anlegen und dort Ideen und Inspiration für die eigene Hochzeit sammeln. Wichtig bei der Farbauswahl und Hochzeitsplanung: Bleiben Sie Ihrer Linie und Ihrer Lieblingsfarbe treu!

Gezeichnete Hochzeitskarte

Neue Design-Trends für Hochzeitskarten

Kartendesign Hochzeit

Individualisieren Sie Ihre Hochzeitskarten und überraschen Sie mit selbst designten Einladungen von hochzeitskarten-paradies.de

Bei der Hochzeitsplanung taucht häufig als eine der ersten Aufgaben die Frage nach der passenden Hochzeitskarte auf. Denn tatsächlich sind die Einladungskarten zur Hochzeit ein bedeutungsvolles Accessoire und Aushängeschild für die große Feierlichkeit. Sie sind auch noch viele Jahre später ein Erinnerungsstück an den schönsten Tag im Leben eines Liebespaars – sowohl für Freunde und Familie als auch für einen selbst.

Aus diesem Grund sollte sich das zukünftige Brautpaar für die Auswahl der eigenen Hochzeitskarte Zeit nehmen. Die Karte sollte so individuell wie Sie selbst sein, schließlich soll sie als Erinnerungsstück für die Ewigkeit dienen. Natürlich sollte eine Hochzeitskarte das Brautpaar so gut es geht widerspiegeln. Dank personalisierbarer Karten ist das ohne große Design-Kenntnisse einfach und schnell machbar. Schauen Sie sich einfach in unserem Onlineshop um und entdecken Sie die Möglichkeiten individualisierbarer Hochzeitskarten. Ob Save-The-Date-Karten, Hochzeit Einladungskarten, Danksagungskarten, Tischkarten oder Menükarten – Ihr Wunschdesign ist mit Sicherheit dabei.

Hochzeitskarten – so individuell wie das Paar

Save the Date Karte

Aktuelle Hochzeitskarten-Trends

Natürlich gibt es auch bei der Gestaltung von Hochzeitskarten regelmäßig neue Trends, die wir Ihnen gerne vorstellen möchten – nachstehend eine kleine Übersicht kreativer Hochzeitskartendesigns:

Individuelle Karten sind ein Muss für jede Traumhochzeit. Ihre Hochzeitskarte sollte so einzigartig wie sie selbst sein. Überraschen Sie Ihre Hochzeitsgäste mit einem selbst-gestalteten Design Ihrer Einladungskarte oder lassen Sie sich von kreativen Musterdesigns inspirieren. Mithilfe eines online verfügbaren Kartendesigners können Sie unter hochzeitskarten-paradies.de Ihre Einladungskarten und Karten rund um Ihre eigene Hochzeit individualisieren. Neben der Eingabe Ihrer persönlichen Nachricht an die Hochzeitsgesellschaft können Sie Farbe, Design, Schriftschnitt und Größe anpassen. Bevor Sie alle Schritte beendet haben, sehen Sie auf einen Blick, was Ihre individuellen Hochzeitskarten als Paket kosten und behalten so den Überblick über Ihr Hochzeitsbudget.

Hochzeitskuverts mit individualisierten Stickern der Initialen

Ob auf den Hochzeitseinladungskarten, als Verschluss der Gastgeschenke oder als Highlight auf der
Kleidung der Hochzeitsgäste – Hochzeitssticker mit den Initialen des Brautpaares sind ein hübsches
und top-aktuelles Trend-Accessoire.

Initalien des Hochzeitspaares

Hochzeitsetiketten mit den Initialen der Eheleute liegen voll im Trend – Foto: orangeberry – Fotolia

Büttenkarten für „Save-the-date“

Im Trend liegen zurzeit sogenannte Büttenkarten aus schwerem und leicht gefranstem Büttenpapier oder aus Recyclingpapier. So verschicken Sie Einladungskarten mit Herz und (Umwelt-)Verstand. Das Design sollte auch hier sorgfältig ausgewählt werden. Wer eher auf Schlichtes steht, wählt einen einfachen „Save-the-Date“-Aufdruck, wer es etwas Aufwändiger mag, kann ein passendes Motiv zum Einladungsspruch hinzufügen.

Kreative Karten mit Humor

Soll Ihre Einladungskarte Ihren Pärchencharakter unterstreichen und eher witzig sein? Sie haben in Ihrer Beziehung großen Sinn für Humor? Dann sind humorvoll-kreative Karten genau das richtige. Sie haben das richtige Puzzleteil für Ihr Leben gefunden? Dann lassen Sie dies auch die geladenen Gäste über die Hochzeitskarte wissen:
Anna-Lena & Max oder Cathrin & Thomas – ganz gleich um welche romantische Paarung es sich handelt, auf hochzeitskarten-paradies.de können werdende Eheleute einfach und unkompliziert Ihre individuell-kreative Hochzeitskarte gestalten und designen lassen.

Rote Puzzleteile

Hochzeitseinladung mal anders: Kreative Einladungskarten von hochzeitskarten-paradies.de

Hochzeitskarten-Trend „Mr & Mrs“-Einladung

Eine schöne schlichte Variante, eine Ankündigung zur Vermählung zu verschicken, ist der einfache Deckseitenschriftzug: „Mr & Mrs“. Auf der Kartenrückseite kann das Brautpaar dann alle relevanten Daten und Details zur Hochzeit platzieren. Die Karten kann das Brautpaar entweder selbst mit einem Stempel bedrucken oder online designen lassen. Hier ist die Vorliebe des Hochzeitpaares gefragt. Wer gerne ein paar gemeinsame Abende mit dem Bedrucken der Karten verbringen möchte, findet über die Do-it-yourself-Variante sicherlich ausreichend Gelegenheit dazu. Ist weniger zeitlicher Spielraum vorhanden, können die Mr & Mrs-Karten ganz einfach online designt und in Auftrag gegeben werden. Wer möchte, kann die Rückseite auch mit einem kurzen Spruch, Gedicht oder Psalm verschönern. Sprüche und Zitate sind häufig eine gute Möglichkeit, den Zauber der Liebe und des gemeinsamen Glücks in Worte zu fassen:

Gott ist die Liebe; und wer in der Liebe bleibt, der bleibt in Gott und Gott in ihm.
(1. Johannes 4,16)

Eine Hochzeit ist eine Landung, die wie ein Start aussieht.
(Paul Hubschmid)

Der Verstand kann uns sagen, was wir unterlassen sollen. Aber das Herz kann uns sagen, was wir tun müssen.
(Joseph Joubert)

Liebe besteht nicht darin, dass man einander ansieht, sondern dass man gemeinsam in die gleiche Richtung blickt.
(Antoine de Saint-Exupéry)

Eine gute Ehe beruht auf dem Talent zur Freundschaft. (Friedrich Wilhelm Nietzsche)

Hochzeitsdesign-Trend „zeitlos schöne Karten“

Der Trend zum Minimalismus zieht immer weitere Kreise, und was eignet sich für Ihre Hochzeit besser als eine stilvolle schlichte Einladungskarte, die sowohl zu Ihrem Charakter passt als auch zu allem anderen an diesem großen Tag im Leben. Ob zu den Menükarten, zum eigenen Hochzeitskleid oder zu anderen Hochzeitsaccessoires – mit einer schlichten Hochzeitskarte liegen Sie immer richtig! Unter unseren klassischen Hochzeitskarten-Modellen ist mit Sicherheit auch ein passendes Design für Sie dabei.

So klassisch das Kartendesign ist, so vielfältig lässt es sich trotzdem individualisieren und liebevoll gestalten: Sie wählen zwischen

  • Farbe,
  • Text,
  • Einlegeblättern und
  • Umschlägen

    und können die Karte sogar nach Ihren Wünschen und Vorstellungen von uns anpassen lassen.

Trauzeugen-Anfrage auf dem Postweg

Eine Hochzeit beziehungsweise eine Ehe ist ein ganz besonderes Bündnis, welches durch die anwesenden Trauzeugen zusätzlich besiegelt wird. Eine Möglichkeit, Ihre beste Freundin oder Ihren besten Freund zu bitten, Trauzeuge zu werden, ist die Frage auf dem Postweg. Stellen Sie ihm oder ihr die Frage auf einer wunderschön-designten Postkarte und er oder sie wird sich ganz besonders geschmeichelt fühlen und die Auswahl bekommt eine noch gewichtigere Bedeutung. Entwerfen Sie Ihre eigene Trauzeugen-Anfrage einfach über den Kartendesigner und setzen Sie ihr eine persönliche Note bei.

Worauf Sie bei der Wahl der Hochzeitskarte achten sollten

Abgesehen von ästhetischen Kriterien gibt es noch einige andere Aspekte, die bei der Auswahl der passenden Hochzeitskarte beachtet werden müssen.

Qualität und Haptik

Bei Heiraten stehen die Gefühle im Vordergrund – lassen Sie Ihre Lieben daran teilhaben und fangen Sie damit bereits bei der besonderen Haptik und Qualität Ihrer Hochzeitskarten an. Ähnlich wie bei der Kleidung sind bei einer Karte die Haptik und die Qualität entscheidend. Achten Sie daher auf feinstes Papier und lassen Sie sich vor der Bestellung ein Testexemplar liefern.

Hochzeitspapeterie auf das Gesamtkonzept abstimmen

Sie haben ein passendes Design für Ihre Hochzeitskarte gefunden? Dann lassen Sie dieses am besten zum Leitmotiv für Ihre gesamte Hochzeit werden und stimmen Sie auch die Tischkarten, Menükarten und Danksagungskarten darauf ab.

Das Format

Möchten Sie Ihre Einladungen als Postkarte versenden, als Klappkarte oder als Leporello? Bedenken Sie stets das Format für Ihre gewünschte Einladungskarte zur Hochzeit, vor allem dann, wenn Sie ein Motiv oder ein Foto integrieren möchten.

Daten und Text überprüfen

Bei einer Einladungskarte zur Hochzeit muss von A bis Z alles stimmen. Nicht nur das Design ist entscheidend, auch die Wortwahl, korrekte Rechtschreibung und die korrekten Angaben der Daten (Name, Datum, Ort usw.). Bevor Sie die Karten in den Druck geben, sollten Sie alle wichtigen Punkte also noch einmal genau prüfen.

Einladungen zur Hochzeit rechtzeitig versenden

In der Regel sollten Hochzeitseinladungen zwei bis drei Monate vor dem Trauungstermin bei den Gästen eintreffen. Mittlerweile hat es sich eingebürgert, vor der Hochzeitseinladung die Gäste mit einer „Save-the-Date“-Karte über den Hochzeitstermin in Kenntnis zu setzen. Diese kann bereits ein halbes Jahr vor dem Termin verschickt werden, damit die Gäste rechtzeitig planen können.

Individuelle Hochzeitskarten – der kleine Unterschied macht‘s

Mit Liebe entworfene Hochzeitskarten, geschmackvolle Designs, echte Unikate – zur Vermählung können Einladungskarten und die gesamte Hochzeitspapeterie gar nicht individuell genug ausfallen. Sorgen Sie dafür, dass Sie Ihre Karten auch noch Jahre nach der Hochzeit immer wieder gerne in die Hand nehmen und an diesen ganz besonderen Tag in Ihrem Leben zurückdenken. Einladungskarten, die hochwertig im Design sind und idealerweise mit individuellen Bildern und Motiven verschönert sind, werden auch bei Ihren Gästen zuhause einen besonderen Platz einnehmen.