Beiträge

Attraktives junges Paar

Hochzeitsspiele – die besten Spiele für Brautpaare und Gäste

Hochzeitsspiele – für viele ein Alptraum, für andere unverzichtbarer Bestandteil einer Hochzeit: Spiele, die während der Hochzeitsfeier für etwas Ablenkung im Saal sorgen, gehören für viele einfach dazu. Manche Brautpaare möchten von einer derartigen Belustigung eher verschont bleiben. Hier gilt es also, als aufmerksamer Trauzeuge oder Trauzeugin dem Hochzeitspaar auf den Zahn zu fühlen. Brautpaare, die gar keine Hochzeitsspiele wünschen, können dies aber auch bereits auf den Hochzeitseinladungen im Text verkünden. Auf diese Weise vermeiden Sie, dass sich Gäste nicht umsonst Gedanken über lustige Hochzeitsspiele auf Ihrer Feier machen. Für alle, die auf der Suche nach wirklich schönen und lustigen Hochzeitsspielen sind, kommen hier unsere Tipps!

Hochzeitsspiele nach dem Standesamt

Spiele zur Hochzeit gesucht? Wie wäre es mit dem gemeinsamen Baustammsägen nach der Hochzeit? (Foto: © Frank Waßerführer / Fotolia)

Spiele zur Hochzeit gesucht? Wie wäre es mit dem gemeinsamen Baustammsägen nach der Hochzeit? (Foto: © Frank Waßerführer / Fotolia)

Hochzeitsspiele können schon kurz nach der standesamtlichen Hochzeit beginnen. So muss das frisch vermählte Paar beim Austritt aus dem Standesamt beispielsweise ein Herz aus einem großen Laken ausschneiden – Bräutigam trägt Braut traditionell durch das mit einem Herzen ausgeschnittenem Laken. Ein weiteres Hochzeitsspiel beziehungsweise Ritual nach der standesamtlichen Trauung ist das Baumstammsägen. Das gemeinsame Sägen nach der Vermählung soll das Ehepaar auf den gemeinsamen Lebensweg einstimmen, der auch mal mit Hindernissen und Problemen gesät sein kann. Das Hindernis, in diesem Fall der Baumstamm, gilt es nun gemeinsam zu bewältigen. Eine Säge mit zwei Griffen und ein Balken, auf dem das Holzstück liegt, sind die notwendigen Utensilien dieses Hochzeitsspiels. Das Spiel nach der Hochzeit auf dem Standesamt hat einen hohen Unterhaltungswert und stimmt das Paar und die Gäste auf eine fröhliche Anschlussfeier ein!

Für dieses Hochzeitsspiel benötigen Sie:

  • Baumstamm ca. 40 cm Durchmesser
  • Halterung für den Baumstamm
  • Bogensäge mit zwei Griffen
  • Ggf. Handschuhe für Braut und Bräutigam

Hochzeitsspiele während der Hochzeitsfeier

Hochzeitsspiel „Ehetauglichkeit“

Ziel des Hochzeitsspiels: Wie gut kennt sich das Ehepaar?

So geht’s: Hochzeitsspiele sollen die Stimmung heben. Ein bewährtes Hochzeitsspiel für allgemeines Entertainment ist der Ehetauglichkeitstest. Bei diesem Hochzeitsspiel wird geprüft, wie gut sich das Liebespaar kennt. Das Brautpaar wird auf der Bühne oder dem Saal auf zwei Stühle mit dem Rücken zueinander gesetzt, zusätzlich können beiden die Augen verbunden werden. Ein Moderator des Spiels, zum Beispiel die Trauzeugin, stellt dem Brautpaar verschiedene Fragen, die zeigen sollen, wie gut sich das Paar kennt. Die Fragen, zum Beispiel „Wer von euch beiden fährt sicherer Auto?“ müssen immer mit „Er“ oder „Sie“ beantwortet werden können.

Um dies zu symbolisieren, muss das Brautpaar jeweils einen Schuh tauschen. Alternativ können auch Schilder mit einem großen Foto des jeweiligen Ehepartners gepflockt werden. Pro Frage beziehungsweise Antwort hebt jeder den entsprechenden Schuh hoch. Lautet die Antwort also „Sie fährt sicherer Auto“, müssten beide den Brautschuh hochheben. Bei Übereinstimmung erhält das Paar je einen Punkt. Pro gewonnenem Punkt ließe sich als Ergänzung des Spiels beispielsweise noch die Kasse des Brautpaars auffüllen. Für dieses Hochzeitsspiel benötigen Sie: Jeweils zwei Schilder („Er“, „Sie“) für Braut und Bräutigam, beziehungsweise Brautschuh und Schuh des Bräutigams.

Zusätzliche Fragen für den Ehetauglichkeitstest:

  • Wer ist der größere Morgenmuffel?
  • Wer benötigt morgens länger Zeit im Bad?
  • Wer kocht besser?
  • Wer hat zu Hause die Hosen an?
  • Wer ist unordentlicher?

Hochzeitsspiel „Hausarbeits-Challenge“

Ziel des Hochzeitsspiels: Wer von den beiden ist in puncto Hausarbeiten schneller?

So geht’s: Das frisch vermählte Paar wird an einem Tisch platziert. Hier liegen zahlreiche Utensilien für die Hausarbeits-Challenge. Bei diesem Hochzeitsspiel muss das Paar mehrere Hausarbeiten parallel oder nacheinander ausführen, zum Beispiel Sahne steif schlagen, eine Schüssel voll Kartoffeln schälen oder einen Fahrradschlauch flicken. Derjenige, der die Aufgaben am schnellsten erledigt, erhält einen kleinen Preis. Für dieses Hochzeitsspiel benötigen Sie: Einen Tisch, zwei Stühle und die Utensilien, die für die Bewältigung der Aufgaben erforderlich sind. Das können sein:

  • Sahne und Schüssel, Handbesen zum Steifschlagen
  • Zwei Schalen mit der gleichen Anzahl an Kartoffeln zum Schälen (Kartoffeln sollten in etwa gleich groß sein), Kartoffelschäler oder Messer
  • Zwei kaputte Fahrradschläuche, Flickzeug

Sie können die Liste natürlich beliebig ergänzen und sich eigene Hochzeitsspiele für den Hausarbeits-Wettbewerb ausdenken!

Hochzeitsspiele wie das Ehegatten-Ertasten oder Ehetauglichkeitstests haben auf Hochzeiten einen hohen Unterhaltungswert (Foto: © Hreniuca / Dollar Photo Club)

Hochzeitsspiele wie das Ehegatten-Ertasten oder Ehetauglichkeitstests haben auf Hochzeiten einen hohen Unterhaltungswert (Foto: © Hreniuca / Dollar Photo Club)

Hochzeitsspiel „Ehegatten und Ehegattin ertasten“

Ziel des Hochzeitsspiels: Wie gut kennst du deinen Partner wirklich?

So geht’s: Hochzeitsspiele werden oft erst richtig unterhaltsam, wenn auch die Gäste mit eingebunden werden. Bei diesem Hochzeitsspiel benötigen Sie jede Menge freiwillige Hochzeitsgäste. Im ersten Teil des Hochzeitsspiels muss der Bräutigam seine Frau unter den anderen, freiwillig teilnehmenden Frauen erkennen. Dem Gatten werden die Augen verbunden und er muss anhand des Abtastens der Fußknöchel seine Frau unter den anderen Frauen erkennen.

Beim zweiten Teil des Spiels ist nun die Braut an der Reihe. Diese muss nun unter verschiedenen Männern aus dem Publikum die Beine ihres Mannes ertasten. Diese Hochzeitsspiele können natürlich ebenfalls beliebig variiert werden, indem die Körperstellen geändert werden, an denen ertastet werden muss. Für dieses Hochzeitsspiel benötigen Sie: Zahlreiche freiwillige Hochzeitsgäste. Je mehr Teilnehmer, desto lustiger die Hochzeitsspiele!

Hochzeitsspiele für das Brautpaar und die Gäste

Hochzeitsspiel „Das Gäste-Zitate-Quiz“

Ziel des Hochzeitsspiels: Wer von den beiden kennt seine Freunde besser?

So geht’s: Ein schönes, interaktives Hochzeitsspiel ist das Gäste-Zitate-Quiz. Das Spiel ist ein unterhaltsames Quiz, bei dem es gilt, eng befreundete Personen so schnell wie möglich zu erraten. Die Hinweise zu der gesuchten Person sollten so aufgebaut sein, dass zu Anfang sehr allgemeine Infos vorgetragen werden und es nachfolgend immer konkreter wird. Sobald Braut oder Bräutigam den gemeinsamen Freund erraten hat, darf er oder sie auflösen und erhält pro erratener Person einen Punkt. Am Ende des Spiels könnte ein kleiner Gewinn überreicht werden. Alternativ könnte der Verlierer des Spiels auch einen Schnaps auf Ex trinken müssen.

Für dieses Hochzeitsspiel benötigen Sie: Enge Freunde des Brautpaars, idealerweise kennen sie sich schon über ein paar Jahre. Die Teilnehmer sollten zu ihrer Person je zwischen 4 und 8 Tipps mit persönlichen und lustigen Anekdoten anfertigen. Besonders geeignet, sind gemeinsame und lustige Erlebnisse mit dem Brautpaar. Ideen für Quiz-Anekdoten (vom Allgemeinen ins Konkrete):

  • Wir kennen uns schon seit der Kindheit…
  • Wir waren auf einer Schule…
  • Wir haben zusammen xy gemacht…
  • Während der Abifeier habe ich…

Hochzeitsspiele für das Brautpaar mit Langzeiteffekt

Es gibt außerdem verschiedene schöne Hochzeitsspiele, die auch noch nach der Hochzeit ihre Wirkung erzielen. Der Vorteil dieser Art der Hochzeitsspiele: Keiner muss sich vor den Gästen zur Schau stellen, alle erhalten eine kleine Aufgabe wie zum Beispiel:

Ballons mit Überraschungsbotschaft steigen lassen

Bei diesem Hochzeitsspiel erhalten alle Gäste einen mit Helium gefüllten Ballon, an den sie eine Gruß- oder Wunschkarte für das Ehepaar anhängen. Die Karten können auch mit einem Gutschein versehen werden (z.B. Gutschein fürs Babysitting etc.). Anschließend werden alle Ballons gleichzeitig gen Himmel geschickt. Es ergibt sich ein wunderschönes Bild, wenn die Ballons in der Luft schweben. Die Gutscheine auf den Ballonkarten müssen übrigens dann erfüllt werden, wenn die an das Ehepaar adressierte Karte beim Paar eintrifft. Die Karte sollte ausreichend frankiert sein und zudem einen Hinweis an den Finder enthalten, zum Beispiel: „Lieber Finder, wenn du diese Karte in den Händen hältst, bist du Teil eines ganz besonderen Moments: Die Hochzeit und Liebe zweier Menschen. Bitte sende diesen Hochzeitswunsch an das Ehepaar zurück, damit er in Erfüllung geht.“

Jede Woche eine Karte an das Brautpaar

Eine ähnliche Hochzeitsspiele-Aktion ist das Versenden wöchentlicher Grußkarten. Bis zu einem Jahr nach der Hochzeit erhält das Paar jede Woche eine Grußbotschaft per Post. Insgesamt sind es 52 Postkarten, die das Paar zugeschickt bekommt. Auf der Hochzeit Spiele zu organisieren, kann mühsam sein. Daher bietet es sich an, dass Trauzeugen oder Zeremonienmeister diese Aktion im Vorfeld gut vorbereiten. Besorgen Sie 52 Postkarten, frankieren Sie diese ausreichend und vor allem: Füllen Sie bereits die Adresse mit der Anschrift des Brautpaares aus, sodass die Gäste der jeweiligen Karte lediglich einen schönen Text hinzufügen müssen.

Wichtig: Beschriften Sie Ihre Karte mit dem Datum, an dem der Gast die Karte an das Brautpaar abschicken muss. So wird gewährleistet, dass bei diesem Hochzeitsspiel das Paar über ein Jahr lang pro Woche eine schöne Erinnerung an die eigene Hochzeit erhält.

Mann schenkt Frau einen Ring

Der Heiratsantrag: Ideen für Romantiker

Ob ganz spontan aus dem Moment heraus oder bereits lange Zeit im Voraus geplant: Der Heiratsantrag ist für alle Beteiligten immer ein ganz besonderes Ereignis, an das sich auch nach Jahren gerne zurückerinnert wird. Sie wollen Ihrer Partnerin oder Ihrem Partner endlich einen Heiratsantrag machen, nur fehlt es an einer zündenden und ausgefallenen Idee? Für jede Menge Romantik zum Heiratsantrag haben wir uns auf die Suche nach tollen Ideen gemacht. Hier finden Sie Inspiration und Tipps, damit Ihr eigener Heiratsantrag unvergesslich wird:

Hand hält ein Herz vor den Eifelturm

Alle Zeichen stehen auf Liebe und Zweisamkeit? Zeit für den Heiratsantrag! (Foto: © anyaberkut / Dollar Photo Club)

Das richtige Timing für den Antrag

Sie haben die Frau fürs Leben gefunden? Oder sind sich endlich sicher, dass Sie den Mann an Ihrer Seite haben? Nichts ist schöner, als dieses Wissen und wundervolle Glücksgefühl in sich zu tragen und dies mit einem Heiratsantrag zu komplettieren. Doch sollte trotz des Hochgefühls nicht der richtige Zeitpunkt für den Antrag vergessen werden. Es mag Ihnen vielleicht schwer fallen, Ihren starken Gefühlen nicht unmittelbar nachgehen zu können, aber das richtige Timing kann durchaus bedeutsam sein.

Vielleicht ist Ihr Partner oder Ihre Partnerin mit dem Gedanken zu heiraten noch gar nicht so warm geworden und braucht noch etwas Zeit? Durch intensive Gespräche mit dem Partner und die persönliche Einstellung zum Thema Heiraten können Sie sich vortasten. Vielleicht gibt sie oder er ja dezente Hinweise, wann wohl der richtige Zeitpunkt wäre. Vielleicht hat aber die Partnerin oder der Partner schon deutlich gemacht, dass das Thema Heiraten und der dazugehörige Heiratsantrag durchaus gewünscht ist – dann steht der Planung des Heiratsantrags nichts mehr im Wege.

Viele wählen für den Heiratsantrag ein romantisches Datum wie den Kennenlerntag oder Jahrestag aus. Andere suchen sich einen ohnehin schon bedeutsamen Tag wie den Valentinstag, Weihnachten, Geburtstag oder Silvester aus. Dies sind mögliche romantische Taten für einen Heiratsantrag –Heiratsanträge sind allerdings mitunter weniger absehbar, wenn sie an keinem der bereits erwähnten Anlässe stattfinden.

Der Heiratsantrag und die Zustimmung der Brauteltern

Beim Timing für den Heiratsantrag sollte auch bedacht werden, dass es in traditionellen Familien üblich ist, zunächst beim Vater um die Hand der Tochter anzuhalten. Zwar mag es altmodisch sein, allerdings zeugt es auch von Achtung gegenüber der Brautfamilie. Und sich die Zustimmung für einen solch wichtigen Moment einzuholen, kann einem zusätzlich die nötige Portion Selbstvertrauen geben.

Frau bekommt einen Verlobungsring

Kein Heiratsantrag ohne den passenden Verlobungsring! (Foto: © clownbusiness / Dollar Photo Club)

Alle Vorzeichen stehen richtig?

Im Bestfall stellen Sie die Frage „Willst du mich heiraten? Oder „Willst Du meine Frau werden?“ nur einmal im Leben. Klar, dass Ihnen da schon mal die Knie weich werden können, wenn der Tag X gekommen ist. Schaffen Sie sich davor die besten Voraussetzungen für den Heiratsantrag. Ideen gibt es mit Sicherheit viele, und es mögen auch besonders originelle und ausgefallene darunter sein – jedoch ist es wichtig, dass Sie sich dabei wohl fühlen. Ihre Freundin reitet gerne, Sie wollen daher Ihre Angst vor Pferden überwinden und bei einem romantischen Ausritt um ihre Hand anhalten? Keine gute Idee. Nervös und mit Angstschweiß auf der Stirn fragt es sich bestimmt nicht so gut. Heiratsanträge sollten daher eher so stattfinden, dass sich der Fragende wohlfühlt. Das heißt nicht, dass sich vorher Mut angetrunken werden sollte oder es allzu gewöhnlich beim Abendessen am Wohnzimmertisch stattfinden soll, aber eine Umgebung, in der Sie sich wohlfühlen, darf es durchaus sein.

Die besten Heiratsanträge: Ideen und Tipps

Sie haben schon von jeder Menge romantischer Heiratsanträge gelesen oder gehört und benötigen dennoch etwas Inspiration? Kein Problem, wir haben Ideen für Heiratsanträge nach Kategorien gelistet und möchten Ihnen damit etwas auf die Sprünge helfen:

Babystrampler mit Schrift

„Mummy, will you marry my daddy?“ (Foto gefunden auf https://de.pinterest.com/pin/16255248629736118/)

Heiratsantrag: Kategorie romantisch

Was gibt es Schöneres, als im zweisamen Urlaub um die Hand angehalten zu werden? Romantische Heiratsanträge lassen sich hier wunderbar machen:

  • am Strand beim Sonnenuntergang
  • am Ort, an dem der erste Kuss stattfand
  • als schriftliche Frage auf einer Tafel, umringt von Kerzen und in einer romantischen Atmosphäre

Heiratsantrag: Kategorie ausgefallen

Ausgefallene Heiratsanträge lassen sich selbstverständlich am besten individuell und auf das Paar zugeschnitten gestalten. Dennoch – etwas Inspiration kann nicht schaden:

  • Frag es durchs Baby:

    Sie haben bereits ein Baby bekommen und Ihr Glück perfekt gemacht? Herzlichen Glückwunsch. Eine ausgefallene Idee, einen Antrag zu machen, ist nun also auch über einen Dritten möglich: Ziehen Sie Ihrem Baby einen Strampler an, den Sie mit der alles entscheidenden Frage beschriften: „Willst Du meine Mama heiraten?“ / „Willst Du meinen Papa heiraten?“

  • Frag es durch den Hund:

    Viele Paare haben Haustiere oder einen Hund, den sie über alles lieben. Wie wäre es also, dem Hund die Arbeit der Verlobungsring-Übergabe zu übertragen? Besorgen Sie ein hübsches Säckchen, in das der Verlobungsring versteckt wird, und binden Sie es im Tag X Ihrem Vierbeiner um den Hals. Stellen Sie sicher, dass Sie sich an diesem Tag in einer besonders schönen Atmosphäre befinden, zum Beispiel in einem Bungalow im Urlaub und warten Sie, bis Frauchen auf das Säckchen aufmerksam wird.

  • Frag es durchs Plakat:

    Ein Heiratsantrag auf einem Plakat oder Banner an einem öffentlichen Ort ist eine sehr ausgefallene und gleichzeitig aufwendige Idee, um die Hand anzuhalten. Hierfür muss auch ein entsprechendes Budget zur Verfügung stehen. Alles kein Problem? Dann müssen Sie Ihre Partnerin oder Ihren Partner am Tag X nur zu dem richtigen Zeitpunkt an den speziellen Ort entführen. Gleichzeitig braucht das Plakat einen schönen Text. Heiratsanträge können durchaus auch mal fernab des Standards „Willst Du mich heiraten?“ formuliert werden.

Heiratsantrag: Kategorie kreativ

So bekannt wie ein bunter Hund dürfte im Zeitalter von Youtube und Co. das ausgefallene Hochzeitsvideo zum Lied von Bruno Mars „Marry You“ sein. Aus einem fahrenden Auto heraus durfte eine Frau einen Flashmob beobachten, der in einem Heiratsantrag ihres Freundes kulminierte. Für alle, die das klasse Video noch nicht kennen oder jene, die einfach nicht genug von diesem überaus tollen und kreativen Heiratsantrag kriegen können, hier das Video:

Heiratsantrag: Kategorie klassisch

Auch klassische Heiratsanträge können gut ankommen und sind alles andere als langweilig, wenn sie wirklich von Herzen kommen. Dann sind sie nämlich genau so romantisch wie ausgefallenere Heiratsanträge.

Im Lieblingsrestaurant: Sie besitzen einen Lieblingsitaliener und wissen, dass dort stets eine schöne Atmosphäre herrscht? Der ideale Ort also, um die Frage der Fragen zu stellen.

An einem romantischen Ort: Bei einem Spaziergang vor einem Schloss oder einer Burg lässt sich mindestens genauso gut ein Antrag stellen wie bei einem Bali-Urlaub oder vor dem Eiffelturm in Paris.

Ganz gleich für welche Art von Heiratsantrag Sie sich entscheiden, wichtig ist, dass Sie sich dabei wohlfühlen und der Antrag auch zu Ihnen als Paar passt. Grundsätzlich ist es immer ratsam, zu überlegen, was dem Partner gefällt, welche Orte er mag und auf diese Weise nach Ideen für den Heiratsantrag zu brainstormen. Wenn er oder sie dann noch mit „JA!“ antwortet, ist sowieso für ausreichend romantisch-glückliche Stimmung gesorgt. Tipps für die Planung Ihrer Hochzeit und für die Gestaltung Ihrer Hochzeitseinladungen finden Sie übrigens hier. Viel Erfolg und toi toi toi!

Frau auf Surfbrett

Junggesellenabschied für Ja-Sager!

Karaoke am Junggesellenabschied - die etwas andere Generalprobe für den großen Auftritt (Foto: © Syda Productions / Dollar Photo Club)

Karaoke am Junggesellenabschied – die etwas andere Generalprobe für den großen Auftritt (Foto: © Syda Productions / Dollar Photo Club)

Bald ist es so weit. Der große Tag naht. Doch bevor die Hochzeitsglocken läuten, sollte noch einmal ausgiebig gefeiert werden, und zwar am Junggesellenabschied (kurz: JGA). Ideen und Aufgaben für den Junggesellenabschied können je nach Typ der Heiratenden ganz unterschiedlich ausfallen. Der Junggesellenabschied wird meist von den Trauzeugen organisiert und bringt jede Menge Aufwand mit sich. Wir geben Tipps und Ideen für einen unvergesslichen Junggesellenabschied.

Junggesellenabschied: Gute Planung ist das A und O

Am Junggesellenabschied feiern oder begehen die Braut und der Bräutigam den Tag noch einmal ganz ohne Partner. Damit der beste Freund oder die beste Freundin diesen besonderen Tag so verlebt wie gewünscht, sollten die Organisatoren des Junggesellenabschieds entsprechende Vorkehrungen treffen:

Checkliste für die Planung des Junggesellenabschieds

  • Herausfinden, ob ein Junggesellenabschied für die Braut oder den Bräutigam überhaupt erwünscht ist.
  • Eruieren, was dem Junggesellen/der Junggesellin an diesem Tag zusagen könnte.
  • Etwa 2 Monate vorher mit der Planung beginnen.
  • Rechtzeitig einen Termin finden, an dem alle engsten Freunde Zeit haben.
  • Eine Ideen-Liste für den Junggesellenabschied erstellen.
  • Budget der Beteiligten abklären.
  • Einen E-Mail-Verteiler erstellen oder eine andere geeignete Kommunikationsplattform auswählen.
    Aufgaben verteilen: Zum Beispiel Planung eines Motto-T-Shirts, Verpflegung/Catering, Location finden.

Junggesellenabschied: Ideen & Aufgaben

Das Abholen – Überraschen par excellence

Der klassische Junggesellenabschied beginnt bereits mit der Überraschung beim Abholen der Braut oder des Bräutigams. Selbstverständlich ist die Überraschung doppelt so groß, wenn Braut oder Bräutigam vorab noch nicht über den Termin informiert worden ist und dann mit einem Überraschungskomitee von der Arbeit oder von zu Hause abgeholt wird. Allerdings sind Überraschungstermine nicht für jeden das Wahre. Der oder die Planungsverantwortliche sollte dies im Hinterkopf behalten und wissen, ob eine solche Überraschung gewünscht ist oder nicht. Was keinesfalls geht, ist ein Junggesellenabschied am Vorabend der großen Hochzeit. Verkatert und mit Augenringen möchte schließlich keiner vor den Traualtar treten.

Mögliche Ideen für eine spaßige Abholung sind zum Beispiel:

  • Surferin im Wasser

    Etwas Action am Junggesellenabschied in Kombination mit Wasser und Strand ist garantiert eine gelungene Überraschung
    (Foto: © BlueOrange Studio / Dollar Photo Club)

    Mit dem Bierbike den oder die Junggesellin zu Hause abholen und die Stadt per Fahrrad und Bier erkunden.

  • Die Braut in spe mit einer Limousine abholen und los geht’s in Richtung City in einen Club oder in eine andere Location zum ausgelassenen Feiern.
  • Die Braut oder den Bräutigam von der Arbeit abholen und mit verbundenen Augen in Richtung Wellness-Oase, Strand oder Hotel düsen.
  • Den oder die Junggesellin eine Strand- und Badetasche packen lassen, um dann gesammelt zum Stand-up-Paddling zu fahren.
  • (Tret-)Bootfahren mit BBQ und Sonnenschirm. In den sogenannten BBQ-Donuts (kleine runde Boote) kann beim Junggesellenabschied ein Grillspaß auf dem Wasser stattfinden. Die motorisierten Sportboote bieten meist Platz für ca. 10 Personen und sind mit einem Holzkohlegrill ausgestattet. Die Boote können bei den verschiedenen Vermietstationen ausgeliehen werden.

Entspannung am Junggesellenabschied statt wilder Feierei

Besonders für die stressgeplagte Braut ist eine Wellness-Überraschung zum Junggesellinenabschied meist genau das Richtige: Gurkenscheiben auf den Augen, Quarkmaske im Gesicht und eine Ganzkörpermassage mit Entspannungsöl – herrlich! Je nach Budget und Wunsch kann der Wellness-Tag auch mit einer professionellen Gesichtsreinigung, einer Schminkschule oder anderen Beauty-Zuwendungen verknüpft werden. Vor der Hochzeit ist ein Besuch in einem nahegelegenen Spa-Resort oder einer Schönheitsfarm auf jeden Fall ein dankbares Geschenk und eine tolle Überraschung für jede Braut.

Junggesellinnenabschied für Schwangere

Ihre beste Freundin heiratet und ist schwanger? Auch das sollte kein Hindernis für einen wundervollen Junggesellinnenabschied darstellen. Schließlich kann man auch ohne Alkohol und wilde Action-Ausflüge einen wundervollen Tag im Kreise der besten Freundinnen verbringen. Hier unsere Tipps für Junggesellinnenabschiede für Schwangere:

Karaoke vor dem TV

Hier kann die baldige Braut vor versammelter Mannschaft bereits proben, wie es sich anfühlt auf der Bühne mit einem Mikro zu stehen.

Heimkino mit Freunden

Die baldige Hochzeitsfeier und die Tage davor werden stressig genug, daher ist ein entspannter TV-Abend im Kreis der besten Freundinnen gerade für Schwangere genau das Richtige. Informieren Sie sich über die Lieblingsfilme der Braut in spe und sorgen Sie für Verpflegung, Snacks und Getränke – natürlich abgestimmt auf schwangere Frauen!

Wellness und Massage

Die Monate der Schwangerschaft können ihre Spuren hinterlassen und im Laufe der Zeit wird es für viele schwangere Frauen schon mal anstrengend. Denn der Körper verlangt zunehmend nach Pausen und wohltuender Entspannung. Wer der Freundin und angehenden schwangeren Braut einen Gefallen zum Junggesellenabschied tun möchte, kann in privater und gemütlicher Atmosphäre ein mehrstündiges Wellnessprogramm organisieren, zum Beispiel Schwangerenmassage oder Physiotherapie für Schwangere. Oftmals haben Frauen in der Schwangerschaft bedingt durch die Statikveränderung Rückenschmerzen oder andere Leiden wie zum Beispiel Wassereinlagerungen. Eine Schwangerschaftsmassage ist direkt auf die Bedürfnisse der angehenden Mutter abgestimmt und hilft dabei, Schwangerschaftsbeschwerden zu mindern. Verschiedene Dienstleister haben sich genau auf diesen Bereich spezialisiert, bieten aber auch Anwendungen für nicht schwangere Frauen – ideal also, um gemeinsam einen Entspannungs- und Wellnesstag als Junggesellenabschied zu begehen.

Spiele für den Junggesellenabschied

Kaum ein Junggesellenabschied kommt ohne anstandsgemäße Aufgaben und Spiele für den angehenden Ehemann oder die angehende Ehefrau aus. Natürlich gibt es nicht nur die typischen „Bauchladen“-Spiele, bei denen der Junggeselle verkleidet auf der Straße kleine Schnäpse an fremde Personen verkaufen muss. Selbstverständlich gibt es auch die bereits klassischen Challenges wie zum Beispiel T-Shirts beschriften zu lassen. Hierbei trägt der Junggeselle oder die Junggesellin ein T-Shirt mit dem Schriftzug „Uns hättest du haben können!“ und muss Unterschriften attraktiver Personen von der Straße oder aus dem Club sammeln. Wem dies zu plump ist oder wer nach anderen Ideen für den Junggesellenabschied sucht, sei hier noch eine alternative Auswahl vorgestellt.

Weitere Ideen für den Junggesellenabschied:

Ein Partyquiz erstellen

Bei jeder falsch beantworteten Frage muss sie oder er entweder einen Schnaps trinken oder eine Aufgabe erfüllen.

Eine Schnitzeljagd ausdenken

Hierbei können sich die Organisatoren tolle Orte für die Schnitzeljagd aussuchen. Beliebte und bekannte Stationen des Brautpaares sollten mit auf die Liste, beispielsweise der Ort, an dem es sich kennengelernt hat. Als Schatz kann dann beispielsweise ein selbstgebastelter Bauchladen verwendet werden, der sodann an den Mann oder die Frau gebracht werden muss.

Buttons für den Junggesellenabschied
Was wäre ein Junggesellenabschied ohne ein Motto oder einen Spruch, der zum Brautpaar passt? Nur müssen es ja nicht immer gleich bedruckte Motto-T-Shirts sein. Wesentlich preisgünstiger sind da zum Beispiel Buttons, die man mit einem Spruch zum Junggesellenabschied bedruckt und am besagten Tag prominent auf dem Shirt, auf der Basecap oder an anderer Stelle anbringt.

Stoffbeutel bedrucken lassen
Wie gesagt: T-Shirt bedrucken lassen ist zwar schön, aber auch schon sehr verbraucht, wenn es um originelle Ideen zum Junggesellenabschied geht. Wie wäre es stattdessen mit einem Motto-Stoffbeutel zum JGA? Der passende Spruch drauf und fertig ist das Junggesellenabschieds-Accessoire mit dem gewissen Extra.

Junggesellenabschied: Sprüche und Mottos

Ihre beste Freundin oder Ihr bester Freund heiratet – klar, dass Sie sich für den Junggesellenabschied etwas Besonderes ausdenken möchten. Besonders beliebt sind schöne Erinnerungsstücke an den Junggesellenabschied. Sprüche und Mottos können sowohl auf Basecaps, Shirts, Buttons oder Jutebeutel gedruckt werden. Selbstverständlich können auch Karten mit Sprüchen zum Junggesellenabschied verschickt werden oder für den Abend als Spiele-Karten dienen. Schön ist es auch, wenn alle Teilnehmer das gleiche Accessoire tragen. Wer passende und pfiffige Sprüche für den Junggesellenabschied sucht, kann sich beispielsweise von bekannten Werbeslogans inspirieren lassen. Der Junggeselle oder die Junggesellin kommt aus Hamburg? Wie wäre es mit einem abgewandelten Spruch des beliebten Hamburger Astra-Bieres: Statt „Astra – was dagegen?“, „Jan & Kerstin – was dagegen?!

Auch Filmtitel romantischer Komödien bieten sich für Motto-Shirts und Junggesellenabschieds-Sprüche an: „Die Braut, die sich traut“. Um tolle und vor allem passende Sprüche für den Junggesellenabschied zu finden, eignet sich ein Brainstorming in der Runde der Vertrauten. Am besten frühzeitig treffen, denn die Accessoires müssen in der Regel mit etwas Vorlaufzeit geplant und bedruckt werden.

Viel Freude beim Überraschen und Feiern wünscht Hochzeitskarten-Paradies – Das Magazin!

Scherbenhaufen vor Just Married Schriftzug

Polterabend vor der Hochzeit

Der Polterabend gehörte in Deutschland lange Zeit traditionell zu einer Hochzeit dazu. Auf dem Land ist der Polterabend zum Teil noch heute ein unverzichtbarer Bestandteil der Feierlichkeiten. An diesem Abend – meist einen Tag vor der eigentlichen Hochzeit – versammeln sich bekannte, Freunde und Verwandte des Brautpaares, um mitgebrachtes Porzellan an eine Hauswand zu werfen. Das Poltern soll dem Brauch nach böse Geister vertreiben und die Scherben sollen Glück bringen. Ursprünglich fand der Polterabend meist am Elternhaus der Braut statt. Heutzutage werden für den Polterabend aber auch spezielle Räumlichkeiten wie zum Beispiel Vereinsheime, Gärten oder öffentliche Grillplätze angemietet. Doch egal wo gepoltert wird, eines steht fest: am Ende muss das Brautpaar die Scherben zusammenkehren, die ihnen auf dem Weg in das Eheleben Glück bringen sollen.

Scherbenhaufen vor Just Married Schriftzug

Scherben bringen Glück – ein triftiger Grund für einen ordentlichen Polterabend (Foto: oldline2 – Fotolia)

Junggesellenabschied statt Polterabend?

Der Polterabend ist im Laufe der Zeit etwas in Vergessenheit geraten. Stattdessen finden immer häufiger Junggesellen- oder Junggesellinnenabschiede statt – ein relativ neuer Trend, der aus den USA und England nun auch in Deutschland Anwendung findet. Dieser ersetzt allerdings keineswegs den Polterabend, welcher einen ganz anderen symbolischen Zweck erfüllen soll; nämlich gemeinsam in eine glückbringende Zukunft ohne „böse Geister“ zu starten. Bei einem Junggesellenabschied geht es hingegen primär darum, ein letztes Mal ohne den Partner zu feiern und spezielle „Aufgaben“ zu erfüllen. Häufig sieht dieser Abend auch vor, dass die Braut oder der Bräutigam durch Spiele, Aufgaben und Mutproben sich etwas Geld dazuverdient, um mit einem gefüllteren Portemonnaie in die Ehe zu gehen. Die Aufgaben beinhalten zumeist das Ansprechen anderer Frauen oder Männer auf der Straße, in einem Club oder andernorts, um hier und da ein Küsschen zu kriegen, Schnaps zu verkaufen oder Unterschriften auf einem T-Shirt zu sammeln. Relativ schnell wird deutlich, dass ein JGA, wie der Junggesellenabschied inzwischen gerne abgekürzt wird, das Ziel verfolgt, den werdenden Eheleuten vorab das Leben noch einmal schwer zu machen. Ob ein Junggesellenabschied gefeiert wird, kann man allerdings nicht immer selbst entscheiden. Oftmals sind es die Trauzeugen oder besten Freunde, die diesen organisieren.

Vorteile eines Polterabends: Krach fürs Glück

Anders verhält es sich in puncto Planung mit dem Polterabend. Dieser kann eigenmächtig gestaltet und ausgerichtet werden. Ort, Uhrzeit und Dauer des Polterabends kann in der Regel auch selbst bestimmt werden, wenngleich es Usus ist, den Polterabend am Vorabend der Vermählung stattfinden zu lassen. Gleichzeitig hat es für viele etwas Befreiendes, altes, ungeliebtes oder schlichtweg überflüssiges Porzellan zerschmettern zu dürfen. Viel Lärm um nichts? Denkste! Alle Beteiligten haben auf einem Polterabend das Gefühl, etwas Positives zur künftiges Ehe des Paares beisteuern zu dürfen. Es hat also etwas Reinigendes, ähnlich einer Katharsis. Weiterer Pluspunkt: Das Brautpaar kann sich dem Polterabend frühzeitig entziehen, um fit für den großen Tag zu sein. Das leise, unbemerkte Entziehen dürfte am eigenen Junggesellenabschied deutlich schwerer werden…

Wann wird gefeiert?

Wie eingangs erwähnt, findet ein Polterabend meist direkt am Tag vor der Hochzeit statt, das heißt am Donnerstag- oder Freitagabend vor dem großen Termin. Verständlicherweise ist dies vielen Paaren kurz vor so einem großen Ereignis viel zu stressig. Daher ist es absolut legitim, den Polterabend auf zwei bis vier Wochen vor den Hochzeitstermin zu legen. Da zumeist auf eine förmliche Einladung verzichtet wird, fällt es dem Paar oft schwer einzuschätzen, wie viele Personen zum Polterabend erscheinen. Um sich das Leben nicht zu schwer zu machen, kann man aber auch um eine kurze Rückmeldung per Mail bitten. So haben Sie eine ungefähre Gästezahl vor Augen und können in puncto Räumlichkeiten und Büffet besser planen.

Die Polterabend-Einladung

Ganz im Gegenteil zur eher förmlichen Hochzeitseinladung per Karte, kann die Einladung zum Polterabend ungezwungen per E-Mail oder Mund-zu-Mund-Propaganda erfolgen. Es werden Ort und Zeit bekannt gegeben und kommen kann jeder, der mit dem Brautpaar in Verbindung steht. Ob alte Schulfreunde, Arbeitskollegen oder geladene Hochzeitsgäste – zum Polterabend ist jeder eingeladen, der dem Brautpaar Glück wünschen möchte und Porzellan mitbringt.

Kulinarisches auf dem Polterabend

Traditionsgemäß gibt es auf einem Polterabend deftiges Essen, wie zum Beispiel Kartoffelsalat und Würstchen, andere Fleischsorten und Salatbeilagen. Grundsätzlich sollte den Gästen eine gute Grundlage für ausgiebigen Alkoholkonsum geboten werden, also darf es auch gerne etwas Fetthaltiges mit Käse sein. Da es an diesem Abend nicht vorrangig um ein ausgeklügeltes Büffet geht, können auch Pizzen von der Pizzeria geliefert werden. Aber auch anderes Fast Food wie zum Beispiel Burger und Pommes bieten sich an.

Was wird gepoltert?

Wer zum ersten Mal auf einem Polterabend eingeladen ist, fragt sich vermutlich, was zum Poltern mitgebracht werden darf. Grundsätzlich gilt, dass alles, was aus Porzellan ist, zerschmettert werden kann. Außerdem dürfen Gestein, Teller, Schüsseln, Blumentöpfe, Klobrillen oder gar ganze Badewannen zerschlagen werden. Tabu ist hingegen alles, was aus Glas ist. Glas steht für das Glück und soll aus diesem Grund nicht kaputt gehen. Ein absolutes „No-Go“ sind Spiegel. Wenn ein solcher zerbricht, soll dies nach dem Volksmund sieben Jahre Pech bringen.

Wo lässt sich am besten der Polterabend feiern?

Für einen Polterabend gibt es ganz individuelle Möglichkeiten zu feiern: Entweder ganz familiär zu Hause, bei den Eltern im Garten oder auf der Datsche im Umland. Wer einen eigenen Partykeller besitzt, kann diesen natürlich ideal für diese Gelegenheit nutzen. Aber auch das eigene Wohnzimmer oder der Hof kann zum Feiern des Polterabends genutzt werden. Werdende Eheleute, die einen sehr großen Freundes- und Bekanntenkreis haben, können auf Vereinslokale, Clubhäuser oder den Saal eines Sportvereins zurückgreifen. Wichtig ist in jedem Fall, dass es ausreichend Raum und Möglichkeiten zum Tanzen, Sitzen und Feiern gibt. Darüber hinaus muss es selbstverständlich eine geeignete Hauswand zum Zerschmettern des mitgebrachten Porzellans geben. Nicht zu vergessen: die Besen, die dem Brautpaar zum Zusammenkehren des zerschmetterten Porzellans bereit stehen müssen. Am Polterabend wird nämlich auch zusammen geübt, vor der eigenen Tür zu kehren!   Besen, Schaufel, Kehrblech und Abfallbehälter beziehungsweise ein Container sollten daher in unmittelbarer Nähe sein…

Kosten für einen Polterabend

Die Kosten für einen Polterabend sind in der Regel überschaubar. Für die Verpflegung am Abend sollte gesorgt sein, es reicht allerdings ein einfaches Büffet, belegte Brötchen oder ähnliches. Grob gerechnet liegen die Kosten pro Person zwischen 10 und 30 Euro. Sorgt man selbst für das Büffet oder lässt die Gäste etwas mitbringen, wird es insgesamt natürlich günstiger. Hinzu kommen gegebenenfalls die Kosten für den gemieteten Raum. Feiert man in einem Vereinsheim, sind die Umlagen ebenfalls überschaubar. Hinzu kommt in manchen Fällen ein DJ, der bezahlt werden muss – oftmals tut es aber auch die eigene Playlist über die Musikanlage!

Poltern – ja oder nein?

Bleibt zu guter Letzt die Frage, ob zukünftige Ehepaare einen Polterabend ausrichten sollten oder nicht. Unbeirrt ist ein weiterer Abend zu planen, der zwar Spaß bereitet, aber auch etwas anstrengend sein kann. Wenngleich es auf einem Polterabend rustikal zugeht und es nicht um die Ausgestaltung eines perfekten Abends mit Essen, Tanz und Co. geht, so beansprucht auch ein Polterabend etwas Zeit, um das Event zu planen.

Wer es traditionell mag, der sollte auf diesen Abend auf keinen Fall verzichten. Zum einen heiratet man (in der Regel) nur einmal im Leben – zum anderen hat die Ehe per se schon etwas Traditionelles, warum also nicht auch an dieser guten Tradition festhalten? Schaden kann es dem zukünftigen Glück sicherlich nicht!