Promi-Hochzeiten: George Clooney und Amal Alamuddin

Fakten zur Clooney Hochzeit

Fakten zur Clooney Hochzeit

In unserer Serie von Promi-Hochzeiten stellen wir euch kuriose, schöne und lustige Fakten rund um den großen Tag der Stars vor. In dieser Folge geht es um die Hochzeit des zuvor begehrtesten Junggesellen der Welt: George Clooney. Es war wohl DIE Hochzeit des Jahres: Am 27. September 2014 gaben sich Hollywood-Schauspieler George Clooney und die renommierte Juristin Amal Alamuddin das Ja-Wort im schönen Venedig. Die Trauung war zunächst für den Nachmittag angesetzt, was sich aber als Finte der Clooneys rausstellte, denn schon am Mittag ging es vor den Traualtar. Die zahlreichen Paparazzi und Kamerateams, die schon früh Stellung bezogen hatten, gehörten zu den Glücklichen, die dabei waren. Für den zweifachen „Sexiest Man Alive“ war es die zweite Hochzeit. Von 1989 bis 1993 war er mit der Schauspielerin Talia Balsam (u.a. Homeland, Mad Men) verheiratet. Die 36-jährige Amal Alamuddin heiratete zum ersten Mal.

Traumhaftes Hochzeitskleid und Star-Gäste

Während Amal in einem Hochzeitskleid von Oscar de la Renta bezauberte, kam George Clooney in einem Smoking von Giorgio Armani. Vor der Hochzeit wurde spekuliert, dass Amal in einem Kleid von Sarah Burton zum Altar schreiten würde. Diese designte auch das Brautkleid von Kate Middleton. Das schulterfreie, spitzenbesetzte Hochzeitskleid des stattdessen gewählten Star-Designers geht traurigerweise als das letzte seiner Brautmodelle in die Geschichte ein. Denn Oscar de la Renta starb knapp einen Monat nach der Hochzeit. Zu den prominenten Gästen der Hochzeit gehörten übrigens sowohl Cindy Crawford als auch Matt Damon und Bill Murray. Die Chefredakteurin der US-VOGUE Anna Wintour unterbrach für ihren Besuch sogar die Paris Fashion Week.