0911 23 98 46 504 (Ortstarif)
Kundenservice chat Online
hochzeitskarten-paradies.de 4.7 818 1 4.7 von 5 aus 818 Bewertungen
Kauf auf Rechnung
Versand 1-2 Tage nach Bestelleingang
Service per Telefon / Online
Mo-Fr 8:30 - 17:00 Uhr
Hochzeitsauto

Gut vorbereitet auf die Fahrt im Hochzeitsauto

Auch am Tag der eigenen Hochzeit müssen viele Paare mobil sein. Schließlich hat nicht jeder das Glück, nur ein paar Meter vom Standesamt und von der Partylocation entfernt zu wohnen. Häufig muss also ein fahrbarer Untersatz her – und zwar nicht selten in Form eines Hochzeitsautos. Doch was macht ein Hochzeitsauto eigentlich zu einem Hochzeitsauto? Welches Hochzeitsauto passt zu welcher Hochzeit? Und wie sieht es mit dem leidigen Thema Parkplatzsuche aus? Wir geben ein paar Anregungen und Tipps, welche die Vorfreude auf die Fahrt im Hochzeitsauto sicherlich ein wenig anregen!

Hochzeitsauto dekorieren: Schmuck und Ausstattung

Ein Hochzeitsauto ist oft direkt auf den ersten Blick zu erkennen – und das nicht, da es sich in jedem Fall um einen besonders edlen Schlitten handeln muss. Nein! Nahezu jedes Auto kann sich in ein besonders stilvolles Gefährt verwandeln, wenn es hübsch geschmückt wird. Hierbei darf natürlich nicht die Verkehrssicherheit auf der Strecke bleiben. Floristen und Co. kennen aber sicherlich den einen oder anderen Dreh, mit dem ein „normales“ Auto zum Hochzeitsauto herausgeputzt werden kann. Wer mit einem solchen Wagen durch die Straßen fährt, sollte sich allerdings auf das eine oder andere Hupkonzert einstellen. Auf diese Weise „gratulieren“ andere Autofahrer dem Hochzeitspaar mitunter, wenn sie das Hochzeitsauto erblicken. Damit das Hochzeitsauto auch im Inneren halten kann, was es von außen verspricht, ist das Brautpaar gut beraten, ein paar weitere Vorkehrungen zu treffen. Natürlich sollte das Hochzeitsauto auch von innen schön sauber rausgeputzt sein – Staub oder Hundehaare auf dem Hochzeitskleid oder Hochzeitsanzug sind schließlich bestimmt nicht gewollt. Zudem bestünde die Möglichkeit, sich ein kleines Beispiel an schicken Promi-Limousinen zu nehmen und etwa eine kleine Erfrischung im Hochzeitsauto zu deponieren. Wird das Brautpaar dann von einem guten Freund oder einem Verwandten gefahren, kann es sich es auf der Rückbank so richtig gut gehen lassen und sich schon einmal auf das große Fest einstimmen.

Welches Hochzeitsauto soll es sein?

Am Nächsten liegt es natürlich, das eigene Auto zum Hochzeitsauto zu befördern. Das kann herrlich charmant wirken, selbst wenn das eigene Auto schon in die Jahre gekommen ist, da diese Wahl eben sehr viel Individualität ausstrahlt. Da für manches Brautpaar am Hochzeitstag allerdings am besten alles außergewöhnlich sein soll, könnte auch das Mieten eines Autos extra für die Hochzeit infrage kommen. Zu eleganten Hochzeiten könnten dann hervorragend edle moderne Limousinen passen oder aber stilvolle Oldtimer. Ist das Hochzeitspaar für seinen Humor bekannt, käme aber vielleicht auch ein außergewöhnlicheres Hochzeitsauto infrage. Vielleicht ein kleiner Bus aus den 50er- oder 60er-Jahren? Ein winzig kleines modernes Auto? Oder vielleicht sogar gar kein Auto, sondern ein Traktor oder ein Motorrad mit Beiwagen? Vieles ist möglich! Hauptsache ist und bleibt, dass das Hochzeitsauto zum Stil der Hochzeit und zum Brautpaar passt.

Mit dem Hochzeitsauto auf Parkplatzsuche?

Wer kennt es nicht: Eine Autofahrt verläuft unkompliziert, an ihrem Ende aber geht die leidige Parkplatzsuche los, welche die Nerven sehr beansprucht. Das kann ein Brautpaar am Tag seiner Hochzeit natürlich überhaupt nicht gebrauchen – schließlich ist an diesem Tag ein gutes Timing besonders wichtig! Auch hier ist also Vorsorge angesagt. Am besten erkundigt sich das Brautpaar vor seinem großen Tag also, wo es oder sein Fahrer das Hochzeitsauto zum Beispiel in der Nähe des Standesamtes parken kann. Mitunter gibt es sogar Parkplätze in unmittelbarer Nähe zum Standesamt, von denen einer extra für das Brautpaar und dessen Hochzeitsauto reserviert werden kann. Hier sollte das Paar sich erkundigen, was für eine solche eventuell mögliche Reservierung notwendig ist. Etwaige Unterlagen, welche die Reservierung belegen, sollten dabei frühzeitig bereitgelegt werden, damit sie am Hochzeitstag nicht aus Versehen zu Hause liegen bleiben. Und sollte die Parksituation einmal wirklich ganz aussichtslos sein, ist es vielleicht wirklich besser, wenn nicht der Bräutigam das Hochzeitsauto selbst fährt, sondern sich und seine Braut fahren lässt. In einem solchen Fall kann das Brautpaar vom Chauffeur sicherlich in vielen Fällen direkt vor der Location abgesetzt werden, wo es von seinen Gästen freudig in Empfang genommen wird.
Bitte warten...
Der Designer wird vorbereitet
  Copyright Hochzeitskarten-Paradies 2017 Made by
Netzsieger