Die Vintage-Hochzeit hat sich in Deutschland gerade in den letzten Jahren zu einem wahren Trend entwickelt. Die Scheune bietet mit ihrem rustikalen Charme dabei die optimale Hochzeitslocation, um das einst funktionale Gebäude zu einer romantischen Erlebniswelt mit Vintage-Chic umzugestalten. Doch welche organisatorischen Aspekte müssen bei einer Vintage- bzw.Scheunenhochzeit beachtet werden? Welche Ausstattung und Dekoration machen den rustikalenStil aus? Hier finden Sie Inspiration und Ideen für eine traumhafte Vintage-Hochzeit.

Die Vintage-Hochzeit in der Scheune ist bei vielen Paaren beliebt. (Foto: © armina / Dollar Photo Club )

Die Vintage-Hochzeit in der Scheune ist bei vielen Paaren beliebt. (Foto: © armina / Dollar Photo Club )

Die passende Scheune finden

Wer auf der Suche nach der passenden Scheune für die perfekte Vintage-Hochzeit ist, der sollte einige Punkte beachten. Zunächst ist natürlich die Anzahl der Gäste relevant für die Größe der Scheune. Viele Scheunen fassen eine Anzahl von bis zu 80 Personen. Doch auch mit einer Gästeliste von über 100 Personen finden sich deutschlandweit eine Menge Angebote für die Scheunenhochzeit. Außerdem ist die Lage und Infrastruktur wichtig für die Scheunenwahl. Je nachdem, wie sich die Anfahrt gestaltet, ist es ratsam, Übernachtungsmöglichkeiten oder einen Shuttle zu einem nahegelegenen Bahnhof einzuplanen. Bei einer Hochzeit in einer Scheune ist in den meisten Locations die Nutzung des angrenzenden Gartens, Catering sowie Service inklusive. Details zu den sanitären Anlagen sollten vorab erfragt werden, um ausreichend Möglichkeiten zur Verfügung zu stellen. Abhängig von der Jahreszeit kann zudem eine Beheizung der Scheune notwendig sein.

Helle Cremefarben: Bei der Vintage-Hochzeit ein Muss

Inspiriert von den Farben der 1920-1970er Jahre, ist der Farbwahl für die Vintage-Hochzeit kaum eine Grenze gesetzt. Ob zartes Rosé, kräftiges Lila oder sommerliches Mintgrün – die Farbe kann ganz nach den individuellen Wünschen ausgesucht werden. Um die Vintage-Atmosphäre allerdings stilgetreu aufzugreifen, empfiehlt sich ein heller Farbton. Sind Tischdecke, Stuhlhussen und Girlanden beispielsweise in einer Cremefarbe gehalten, lassen sich kräftigere Töne gekonnt in die kleinen Details der Dekoration aufnehmen. Eine üppige Blumendekoration mit Gestecken oder Sträußchen rundet die Vintage-Atmosphäre ab.

Naturbelassene Möbel unterstreichen den rustikalen Look

Im Kontrast zu den leichten Farben des Vintage-Chics bieten sich naturbelassene Möbel für ein stilvolles Gesamtbild an. Der rustikale Look der Scheunenhochzeit findet sich so im Design von Stühlen, Bänken oder Tischen wieder. Antike Möbelstücke können daneben als originelle Dekoration für eine wohlige Atmosphäre sorgen und beispielsweise als Ablagefläche für Gast- oder Hochzeitsgeschenke dienen. Für den Aufenthalt im Gartenbereich sollten Stehtische, Sitzmöglichkeiten und im Sommer auch schattige Plätzchen eingeplant werden. Liegestühle und Sonnenschirme laden zur gemütlich-kühlen Entspannung und ungezwungenen Unterhaltungen ein.

Die Vintage-Hochzeit bietet vielfältige Möglichkeiten für Deko-Fans. (Foto: © ilfotokunst / Dollar Photo Club )

Die Vintage-Hochzeit bietet vielfältige Möglichkeiten für Deko-Fans. (Foto: © ilfotokunst / Dollar Photo Club )


Vintage: Die Details zählen

Die Vintage-Hochzeit bietet gerade für Dekorations-Fans unendliche Möglichkeiten. Auf den alten Dachböden der Großeltern oder zahlreichen Flohmärkten kann nach originellen Fundstücken gestöbert werden. Die Suche nach alten Fotos, Bilderrahmen, Schalplatten, Spitzendeckchen, Lampen, Stoffen, Koffern, Telefonen, Fotoapparaten oder Schreibmaschinen kann dabei die Hochzeitsvorbereitung zur wahren Zeitreise machen. Wichtig ist, dass die Details zum Gesamtbild passen und einen persönlichen Charme vermitteln. Denn gerade die individuelle und liebevoll geschaffene Atmosphäre macht die perfekte Vintage-Hochzeit in der Scheune aus. Neben Erinnerungsstücken kann dafür auch den Do-it-yourself-Ideen freien Lauf gelassen werden.

Das Paradies für DIY-Ideen

Wer sich bei den Hochzeitsvorbereitungen kreativ ausleben möchte, für den ist die Vintage-Hochzeit genau das richtige. Materialien wie Leinen, Spitze, Geschirr oder aussortierte Bücher können zum Einsatz kommen. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.
Wie wäre es zum Beispiel mit einem stylischen Tischläufer aus alten Buchseiten? Hierbei wird die gewünschte Anzahl an Seiten der Länge nach vorsichtig mit Tesafilm aneinander geklebt. Mit einem Motivlocher wird anschließend das gewünschte Muster in den Rand des Tischläufers gestanzt. Arbeiten lässt sich am besten mit weichem, abgenutztem Papier (gesehen bei: Better Homes and Gardens)
Alte Marmeladengläser oder Krüge können nach Belieben verziert werden und als Blumenvasen oder Teelichthalter die Tischdekoration ergänzen. Die Scheune wird mit selbstgebastelten Lichterketten in ein gemütliches Licht getaucht. Bei einer Vintage-Hochzeit mit einem engen Zeitplan bieten sich auch die mittlerweile zahlreichen Online-Marktplätze für Selbstgemachtes wie Dawanda.de oder Etsy.com für die einzigartige Dekorationsfindung an.

Das Vintage-Kleid für die Scheunenhochzeit

Brautkleidmodelle für eine Vintage-Hochzeit sind so unterschiedlich wie vielfältig. Das liegt zum einen daran, dass sich der Zeitrahmen über sechs Jahrzehnte erstreckt und die Brautkleider daher von verschiedenen Einflüssen geprägt sind. Eines haben jedoch fast alle Vintage-Kleider gemeinsam: die feine Verzierung und die liebevollen Details. Blumenmuster, Perlenstickereien oder ein fließender Seidenstoff mit Spitze sind nur einige der Elemente, die das Vintage-Hochzeitskleid in der Scheune erstrahlen lassen. Netzschleier und Satinhandschuhe sowie zarter Perlenschmuck runden das Brautstyling ab. Häufig fällt die Wahl auf ein Kleid mit sog. Tee-Länge, bei dem der Stoff über den Knöcheln der Braut endet. Bei diesem Look gibt ein ausladender Petticoat dem Brautkleid das nötige Volumen. Der Anzug des Bräutigams sollte natürlich zu dem Brautkleidmodell passen. Bei der Planung der Einladungskarte kann außerdem darüber nachgedacht werden, ob auch die Hochzeitsgäste gebeten werden sollen, sich in der Outfitwahl an das Hochzeitsthema zu halten. Dabei empfiehlt es sich, den Zeitrahmen näher auf das gewünschte Jahrzehnt einzugrenzen. Auch das Design der Einladungskarte kann bereits auf das Vintage-Motto einstimmen. Schöne Vorlagen finden Sie in unserem Kartenshop für Hochzeitspapeterie.

Schon bei der Hochzeitspapeterie kann auf die Vintage-Hochzeit eingestimmt werden. (Foto: hochzeitskarten-paradies.de)

Schon bei der Hochzeitspapeterie kann auf die Vintage-Hochzeit eingestimmt werden. (Foto: hochzeitskarten-paradies.de)

Vorfahren – Kutsche oder Cadillac?

Je nachdem, wie der zeitliche Fokus gesetzt werden soll, kann das zugehörige Fahrzeug im Vintage-Stil gewählt werden. Viele Autovermietungen haben wahre Schätze aus den 1920-1970er Jahren im Repertoire. So könnte etwa im silbernen Cadillac de Ville oder im Citroen Rosalie vorgefahren werden. Ein Cabrio eignet sich besonders für eine Vintage-Hochzeit im Sommer. Zeitlose Eleganz beweist für den besonderen Tag immer auch die Pferdekutsche. Wer sich eine solche wünscht, sollte bei der Auswahl der Location auf einen Anbieter in der Nähe achten. Mit dem farblich-passenden Schmuck reiht sich das Gefährt perfekt in die Scheunen-Dekoration der Vintage-Hochzeit ein.

Musik – Stilecht vom Plattenspieler

Die Scheune ist bei der Vintage-Hochzeit nicht nur für die Verköstigung der Hochzeitsgesellschaft ein idealer Ort, auch für Musik und Tanz bietet sie eine wunderbare Atmosphäre. Bei der Wahl des DJs sollte deshalb schon von vornerein auf die Ausstattung und die Musikrichtung geachtet werden. Wenn beispielsweise eine harmonische Bluesmusik mit einem leichten Knistern der Schallplatte einhergeht, fühlen sich Gäste und Brautpaar direkt in ein vergangenes Zeitalter versetzt. Soll eine Band auftreten, kann auch hier nach passenden Cover-Musikern, einem Jazz-Ensemble oder einer flotten Rockabilly-Gruppe Ausschau gehalten werden. Warum nicht dazu gleich eine Swing- oder Rock’n’Roll-Tanzeinführung einbinden?

Retro-Entertainment auf der Vintage-Hochzeit: Polaroid-Kameras für die Gäste. (Foto: © peliken / Fotolia)

Retro-Entertainment auf der Vintage-Hochzeit: Polaroid-Kameras für die Gäste. (Foto: © peliken / Fotolia)


Entertainment – Unterhaltungsideen für die Vintage-Hochzeit

Eine Band ist schon gebucht? Die Dekoration der Scheune fertig vorbereitet? Jetzt muss nur noch Unterhaltung für die Hochzeitsgäste her. Stilecht zum Vintage-Motto ließe sich eine Polaroid-Fotoecke einrichten. Als Requisiten kann dabei alles von Federboa über Melone bis Papp-Schnauzbart dienen. So entstehen neben jeder Menge Spaß zugleich schöne Erinnerungen an den besonderen Tag. In einer Fotobox können die Aufnahmen gesammelt und schließlich ins Hochzeitsalbum eingeklebt werden. Ein bisschen Retro-Jahrmarktfeeling kommt außerdem durch das Aufstellen einer Zuckerwatte-Maschine aus. Diese bietet flauschig-pinke Leckereien für Jung und Alt.