Verliebte mit bunten Luftballons

Zufriedenes Hochzeitspaar dank Hochzeitsliste und keinerlei böser Überraschungen?! (Foto: © Syda Productions – Dollar Photo Club)

Hochzeitslisten, Checklisten, To-do-Listen, Online-Planer oder Wedding-Planner für den schönsten Tag im Leben – mittlerweile sind Ablaufpläne und Hochzeitslisten aus der Vorbereitungsphase eines jeden Brautpaars nicht mehr wegzudenken. Völlig übertrieben oder eigentlich unnütz? Fest steht: Ob Listen für den Trauzeugen oder die Trauzeugin, für die Organisation eines Junggesellenabschieds oder eine Geschenkliste – Hochzeiten müssen gut organisiert werden und sind ohne die entsprechende Planung nur schwer zu realisieren.

Besonders als Trauzeuge möchte man gut informiert und strukturiert sein. Die Flut an Informationen und Aufgaben ist samt aller Details am besten schriftlich festzuhalten. Natürlich sind die Vorlieben und Planungsrituale von Brautpaaren und Trauzeugen stets unterschiedlich, aber eine Art Hochzeits-Checkliste kann keinesfalls schaden. Im Gegenteil: Allen Beteiligten gibt sie vielmehr Sicherheit – für ruhige Nächte in der heißen Phase …

 

Was schenken? Dank Hochzeitsliste nicht im Dunkeln tappen

Während es früher beispielsweise noch gar keine Hochzeitslisten gab, geschweige denn Hochzeitslisten im Internet, gehört die Erstellung einer Geschenkliste zur Hochzeit inzwischen ins feste Aufgabenfeld der Trauzeugen. Sicherlich lässt sich über solche Hochzeitslisten streiten, ebenso über die Frage, ob sich ein Brautpaar zur Hochzeit Geld schenken lassen sollte. Doch am Ende des Tages sind etwaige Listen eben sinnvoll, um ungewollte oder doppelte Geschenke zu vermeiden.

Hochzeitslisten – eine alte Tradition

Früher wurden Hochzeitslisten in einem Haushaltswarenladen, einem Reisebüro oder einem Elektrogeschäft ausgelegt. Dort konnte sich die Hochzeitsgesellschaft dann ein passendes Geschenk von der Liste aussuchen. Klassischerweise bestand eine solche Hochzeitsliste aus folgenden Wünschen:

  • Teller- und Kaffeeservice
  • Silberbesteck
  • Gläser und Accessoires für die Hausbar
  • Haushaltsgeräte und ein Kochtopf-Set
  • Tischwäsche
  • Bettwäsche
  • Badutensilien und Badwäsche
  • Koffer

Früher wurden die Waren, die sich ein Hochzeitspaar zur Vermählung wünschte, übrigens auf einem Tisch in dem ausgesuchten Ladengeschäft getürmt. Daher rührt auch der Name „Hochzeitstisch“, der heutzutage synonym für den Wunschzettel des Brautpaars verwendet wird.

Hochzeitslisten von heute

Hochzeitstisch mit Geschenken

Der Hochzeitstisch (Foto: © alicefotografa – Dollar Photo Club)

Heutzutage haben solche Hochzeitslisten ein eher verstaubtes Image, doch das heißt nicht, dass man auf die praktischen Listen verzichten muss. Inzwischen gibt es diverse Hochzeitshilfen online. Denn Hochzeitsgäste sind besonders dankbar, wenn sie Tipps und Hinweise zu Geschenkvorschlägen erhalten. Ein Online-Wunschzettel zur Hochzeit kann in kurzer Zeit erstellt werden. Der große Vorteil ist, dass das Brautpaar nicht das zehnte Kaffeeservice erhält, sondern sich schöne Alternativen ausdenken kann. Ein Trauzeuge bringt die heimlichen Wünsche des Paares in Erfahrung und kann dann eine Hochzeitsliste online erstellen. Ob die Wunschliste auf Amazon, über Google Drive oder einen anderen Anbieter wie zum Beispiel vanlisten.de erstellt wird, ist jedem selbst überlassen. Wichtig ist, dass alle Hochzeitsgäste einen Link zur Hochzeitsliste erhalten und sich bis zu einem festen Datum für ein Geschenk eintragen. Bei einigen Anbietern von Hochzeitslisten können auf der Wunschliste allerdings nur Artikel von Partnershops ausgewählt werden. Dies sollte das Brautpaar mit dem Trauzeugen im Vorfeld gut prüfen. Eine Hochzeitsliste muss jedoch nicht zwingend online hinterlegt werden. Eine einfache Excel-Liste reicht mitunter auch aus, um alle Hochzeitsgäste mit dem richtigen Geschenk zu versehen.

Wie erstelle ich eine Hochzeitsliste im Internet?

Im Internet gibt es verschiedene Service-Plattformen, auf denen ein Wunschzettel kostenlos angelegt werden kann. Zunächst muss sich jeder Nutzer online registrieren, um den Dienst nutzen zu können. Nun kann eine beliebige Wunschliste angelegt werden, die jederzeit digital abgerufen werden kann. In wenigen Schritten ist diese erstellt. Folgende Parameter müssen bei den meisten Anbietern ausgefüllt werden:

Schrift auf Schiefertafel

Die einfachste Hochzeits-Checkliste der Welt! (Foto: © DOC RABE Media – Dollar Photo Club)

  • Name der Wunschliste
  • Beschreibungstext zur Wunsch- bzw. Hochzeitsliste
  • Vor- und Nachname
  • E-Mail-Adresse

Nach dem Anlegen der Liste gibt es die Möglichkeit, die Hochzeitsliste nachträglich abzuändern oder zu ergänzen. Einige Anbieter bieten sogar die Möglichkeit, die Liste mit einem Hintergrundbild zu individualisieren – eine Möglichkeit, die jedes Brautpaar unbedingt nutzen sollte. Die Hochzeitsliste kann dann per E-Mail oder über einen Link auf sozialen Netzwerken den Freunden und Bekannten mitgeteilt werden.

Wie viel dürfen die Geschenke auf der Hochzeitsliste kosten?

Häufig stellen sich Brautleute und auch Trauzeugen die Frage, wie teuer die Geschenke auf der Geschenkliste sein dürfen. Damit sowohl die Kollegen als auch die guten Freunde fündig werden, sollte man Geschenkvorschläge im Wert von etwa 20 bis rund 250 Euro auf die Liste setzen. Als Trauzeuge oder Verantwortlicher der Liste sollte man diese gut im Auge behalten, damit am Ende nicht nur die ganz teuren Geschenkvorschläge übrig bleiben. An dieser Stelle ist es sinnvoll, wenn sich beispielsweise Kollegen für ein etwas teureres Geschenk zusammentun können. Ob neue Gartenmöbel oder eine neue Wohnzimmereinrichtung – sowohl das Brautpaar als auch die Hochzeitsgäste freuen sich, wenn das Richtige auf den Hochzeitstisch kommt.

Geschenkübergabe auf der Hochzeit

Für die Geschenkübergabe auf der Hochzeit sollte ein passender Hochzeitstisch bereitstehen. Feiert man in einem Saal, kann dieser neben der Tanzfläche oder auf der Bühne aufgestellt werden. Idealerweise nimmt das Brautpaar die Geschenke selbst entgegen. Wer möchte, kann auch einen Helfer für die Geschenkübergabe beauftragen. Dieser kann dann alle Geschenke auf den bereitgestellten Geschenktisch legen. Da auf einer Hochzeit meist mit Blumendekoration gearbeitet wird, raten Experten von zusätzlichen Blumensträußen und Gestecken für die Braut ab. Hinzu kommt, dass Brautpaare nach der Hochzeitsfeier meist in die Flitterwochen fliegen und dann wenig von den schönen Blumen haben. Werden Karten mit Geldscheinen verschenkt, ist es ratsam, eine separate Box dafür aufzustellen oder die Karten direkt einzustecken, damit sie nicht verloren gehen oder bei Aufräumarbeiten versehentlich weggeworfen werden. Häufig geht die Geschenkübergabe auf einer Hochzeit aufgrund des Trubels etwas unter. Als Brautpaar sollten Sie daher nach der Hochzeit jedem Gast für die Glückwünsche und Geschenke persönlich danken. Mit selbst gestalteten Dankeskarten und dankenden Worten können Sie Ihren Gästen eine kleine Freude bereiten. Zusätzlich können schöne Hochzeitsbilder und Fotos von der Feier und den Gästen in den Umschlag gesteckt werden – so können sich die Gäste an Ihren wundervollen Tag zurückerinnern.

Was bei Dankeskarten zur Hochzeit beachtet werden muss

Es wurde ein rauschendes Fest, Sie haben bis in die Morgenstunden getanzt und Ihre Freunde und Familie haben sich mit Ihnen gefreut? Nun ist es an der Zeit, sich für die Anteilnahme, Freude, Geschenke und lieben Worte zur Hochzeit zu bedanken. Doch wie bedankt man sich angemessen für die schönen Geschenke und die Glückwünsche? Die Designvorlage der Karte, mit der Sie die Gäste eingeladen haben, sollte auch den abschließenden Rahmen für die Dankeskarte bilden. Wurde für die Einladungskarte ein Bilderdruck auf mattem Papier gewählt, folgt eine Dankeskarte ebenfalls auf einem solchen Papier und Design. Verschickt werden sollten die Dankeskarten etwa 14 Tage nach der Feier oder aber nach der Rückkehr aus den Flitterwochen. Idealerweise nimmt man in der Karte noch einmal Bezug auf das Hochzeitsgeschenk und legt ein Erinnerungsfoto von der Hochzeit bei. Wenn Sie auf der Suche nach liebevoll gestalteten Dankeskarten sind, finden Sie in unserem Shop eine breite Auswahl an Mustern, die Sie beliebig individualisieren und in Anlehnung an Ihre Einladungskarte anpassen können.