Text auf einer Hochzeitskarte

Kreativer Text zur Hochzeit gesucht? (Foto © kraphix – Fotolia)

Die Entscheidung ist gefallen, der Antrag gemacht, der Termin gebucht. Nun müssen noch die künftigen Gäste über die anstehende Hochzeit informiert werden. Dafür gibt es unzählige Gestaltungsmöglichkeiten: mit vielen Bildern, kurzen Stichworten oder viel Text. Hochzeitskarten werden in der Regel individuell erstellt und sollen aufs Paar abgestimmt sein.

Viele Paare stellen ihre Hochzeit auch unter ein Motto, welches sich bereits auf den Hochzeitskarten widerspiegelt. Doch oft ist die Einladung zur Hochzeit nicht die erste Hürde, die bei der Kartengestaltung zu überwinden ist.

Um den Termin schon mal in die Köpfe und Kalender der Gäste zu bekommen, werden lange vor dem Termin Save-the-date-Karten versendet, die ebenfalls gestaltet werden müssen. Im Anschluss an die Hochzeit wird den Gästen meist schriftlich gedankt, und auch die Danksagungskarten benötigen einen passenden Text.

Save the date: Damit der Termin im Gedächtnis bleibt

Karte mit Schriftzug "Save the Date"

Text-Tipps für die “Save-the-Date-Karte”

Das Design und die Texte für Hochzeitskarten sollten nach Möglichkeit aufeinander abgestimmt sein und einen ähnlichen Ton anschlagen. Vor der Gestaltung der Save-the-date-Karten sollte daher der Stil schon feststehen. Im Grunde kommen Karten, die vorerst nur den Termin ankündigen sollen, ohne viel Text aus.

Wichtig sind natürlich die entsprechenden Eckdaten und, dass es sich um einen Hochzeitstermin handelt. Der Name des Brautpaares als auch der Termin darf auf dieser Karte nicht fehlen. Abgerundet wird die Save-the-date-Karte mit der Ankündigung, dass alle weiteren Informationen pünktlich vor dem Termin nachgereicht werden beziehungsweise in der Einladungskarte zur Hochzeit folgen.

Individueller oder vorgefertigter Text? Hochzeitskarten haben viele Gesichter

Etwas mehr Aufmerksamkeit sollte das Brautpaar der Auswahl des Textes für die Hochzeitseinladung widmen. Hier gilt es, alle wichtigen Informationen nebst persönlichem Flair unterzubringen, ohne den Text der Hochzeitskarte zum Roman ausufern zu lassen. Beliebt ist es, die Einladung mit einem Zitat zu beginnen. Denkbar ist auch eine Liedzeile, etwa aus dem Lieblingslied des Brautpaares. Gern verwendete Zitate sind zum Beispiel:

„Liebe ist das einzige, was wächst, indem wir es verschwenden.“
Ricarda Huch

oder

„Freude lässt sich nur voll auskosten, wenn sich ein anderer mitfreut.“
Mark Twain

Als Einladungstexte zur Hochzeit kommt alles in Frage, was dem Brautpaar gefällt. Dies können sowohl humorvolle Sprüche als auch klassische Gedichte zur Hochzeit sein. Viele Paare denken sich auch selbst ein paar passende Zeilen aus oder dichten Hochzeitseinladungstexte, die zu ihnen passen. Neben der persönlichen Einleitung muss der Text für die Hochzeitskarte alle relevanten Daten zur Hochzeit enthalten. Wann findet sie statt, wie lautet die Adresse der Kirche/des Standesamts, wann beginnt die Trauung, wo geht es danach hin, um zu feiern? Orientieren kann man sich hierbei gut an den w-Fragen: wer, was, wann, wo und wieso? Wenn diese Informationen enthalten sind, sind die Gäste für den großen Tag gut gerüstet. Auch weitere relevante Daten wie der gewünschte Dresscode und Erläuterungen über Wünsche zur Hochzeit gehören auf die Karte. Wer besonders viel mitzuteilen hat, kann die Karte um ein Hochzeits-ABC erweitern.

Das Hochzeits-ABC für alle, die mehr zu sagen haben

Das Hochzeits-ABC bietet im Gegensatz zur Hochzeitseinladung viel mehr Platz für erläuternden Text. Hochzeitskarten können mit einem beigelegten ABC aufgelockert und ergänzt werden. So hat das Brautpaar viel zusätzlichen Platz, um die Hochzeit noch individueller zu gestalten und zu planen. Natürlich müssen die Erläuterungen nicht alphabetisch sortiert sein, die Sortierung nach Buchstaben gibt dem Ganzen jedoch Struktur und macht es übersichtlicher.

• A: Anmeldung bis xx.xx
• B: Brautjungfern sind Anne und Josi
• D: Dresscode – bitte festlich kleiden in fröhlichen Farben
• F: Die Flitterwochen beginnen direkt nach der Feier
• G: Geschenke sind gern gesehen
• K: Kinder sind willkommen

Bitte um (Geld)geschenke charmant äußern

Hochzeitskartentexte enthalten immer einen Hinweis zu den möglichen Hochzeitsgeschenken. Sehr beliebt ist dabei der Wunsch nach Geld. Um diesen Wunsch nicht allzu plump erscheinen zu lassen, verpacken die meisten Brautpaare diesen Wunsch in ein paar Versen. Neben individuell gedichteten und zweckgerichteten Zeilen gibt es eine Vielzahl bereits bekannter Sprüche, die für jeden Geschmack eine passende Lösung anbieten und den Wunsch nach Geld charmant verpacken:

„Liebe Gäste seid so nett, unser Hausstand ist komplett.
Wollt Ihr uns eine Freude machen, lasst doch unser Sparschwein lachen.“

Oder

„Über Geschenke denkt ihr nach?
Die Reisekasse liegt noch brach…“

Dankeskarten: Wertschätzung für die Gäste

Dankeskarte zur Hochzeit

So sagt man “Danke”

Ist die große Feier vorbei, möchten die meisten Brautpaare ihren Gästen danken, aber auch denen, die sie mit Glückwünschen und Geschenken aus der Ferne bedacht haben. Auch die Dankeskarten sollten dem Stil der Hochzeit folgen und möglicherweise das Layout oder den Text der Hochzeitskarte erneut aufgreifen. Danksagungskarten können ruhig die Emotionen und Gefühle des Brautpaars deutlich machen. Daher sollte der Text für die Danksagungen individuell vom Paar erdacht werden, statt auf vorgefertigte Sprüche oder Texte aus dem Internet zurückzugreifen. Da es sich bei Hochzeitsgeschenken oft um kostspielige Ausgaben handelt, freuen sich auch die Hochzeitsgäste, wenn ihre Bemühungen mit einer schönen Karte gewürdigt werden. Danksagungskarten werden oft noch um ein oder mehrere Fotos ergänzt, die das Brautpaar oder die gesamte Hochzeitsgesellschaft zeigen.

Glückwünsche zur Hochzeit – Karten der Gäste an das Brautpaar

Bei einer Hochzeit ist es nicht nur dem Brautpaar vorbehalten, Hochzeitskarten zu schreiben. Auch viele Gäste sind auf der Suche nach einem passenden Text für die Hochzeitskarte, um ihren Glückwunsch zur Hochzeit zu übermitteln. Hierbei macht es meist einen Unterschied, ob es sich um Gäste der Hochzeitsfeier handelt oder um Personen, die nicht zur Feier erscheinen. Wer seine Glückwünsche zur Hochzeit persönlich übermittelt, benötigt auf der Karte weniger Text. Hochzeitskarten gibt es im Handel in zahlreichen verschiedenen Designs, sodass hier vor allem der persönliche Geschmack entscheidet. Ist man Gast auf der Hochzeit und richtet seine Glückwünsche persönlich aus, ist eine kurze Widmung oder eine Erläuterung zum Geschenk völlig ausreichend. Kann man nicht anwesend sein beim Fest, kann der Text der Glückwunschkarte etwas ausschweifender sein.

Auf die Gestaltung kommt es an!

Auch wenn anlässlich einer Hochzeit fast alle Beteiligten Karten schreiben, hat das Brautpaar doch die meiste Arbeit damit. Es benötigt für zwei bis drei Karten zunächst Ideen und anschließend Bilder und Texte. Hochzeitskarten sind immer dann am schönsten, wenn sie individuell gestaltet werden. Professionelle Hilfe finden Brautpaare dabei im Internet, wo sich zahlreiche Anbieter auf Gestaltung und Druck von Hochzeitskarten spezialisiert haben. Eine Vielzahl an vorgefertigten Kartendesigns lässt sich mit Texten, Bildern und Grafiken personalisieren, sodass unvergessliche Hochzeitskarten entstehen.

Strichmännchen auf Hochzeitskarte

Text und Bild für Hochzeitskarten (Foto: © Doreen Salcher – Fotolia)

Zieht sich dabei ein roter Faden durch alle Karten, beispielsweise ein Zitat, ein Hochzeitslogo oder eine Strichzeichnung des Brautpaars, haben die Karten einen hohen Wiedererkennungswert. Gerade bei kleineren Hochzeiten gibt es natürlich auch die Möglichkeit, die Karten alle einzeln selbst zu gestalten. Ein Hochzeitsspruch für die Karte, ein Bild vom Brautpaar oder ein individueller Stempel können hier eingesetzt werden, um schöne Hochzeitskarten zu gestalten. Wer die Gestaltung auf die Spitze treiben möchte, verwendet das ausgewählte Design oder einen Teil des Kartentextes auch für Tisch- oder Platzkarten. Besonders schöne Karten können auch im Hochzeitsalbum einen Platz bekommen und so auch dem Brautpaar noch lange im Gedächtnis bleiben.