Auf der Suche nach der perfekten Hochzeitslocation werden Verlobte oft vor eine riesige Auswahl gestellt. Für die Hochzeitsplanung ist der Ort für die Trauung und Feier allerdings essentiell, weshalb Sie sich besser heute als morgen für eine Location oder zumindest schon mal für eine Richtung entscheiden sollten. Die Vintage-Hochzeit in der Scheune und die Strandhochzeit haben wir mit ihren Besonderheiten bereits vorgestellt. Daneben besonders beliebt ist auch die Hochzeit in den Bergen. Vor allem die Alpen bieten sich für die wunderbare Berghochzeit an und gewähren einen atemberaubenden Ausblick für das Hochzeitspaar und die Gäste. Genießen Sie am schönsten Tag Ihres Lebens umwerfendes Panorama etwa bei einer kirchlichen oder standesamtlichen Trauung auf der Zugspitze. Wer es nicht ganz so luftig mag, findet zum Beispiel auf der bayerischen Seite der Alpen schöne Täler, die äußerst romantisch sind.

Wer in den Bergen heiratet, kann am schönsten Tag des Lebens einen tollen Ausblick genießen. (Foto: © Maksymiy lurii / stock.adobe.com)

Wer in den Bergen heiratet, kann am schönsten Tag des Lebens einen tollen Ausblick genießen. (Foto: © Maksymiy lurii / stock.adobe.com)

Die beste Jahreszeit für eine Berghochzeit

Frühling, Sommer, Herbst oder Winter – wann heiratet es sich in den Bergen am besten? Die Hochzeitssaison ist ja üblicherweise in den warmen Monaten und auch die Berghochzeit ist im Sommer bis zum einsetzenden Herbst am beliebtesten. Hier kann die Feier, in der Regel bei bestem Wetter, draußen stattfinden und die frische Bergluft genossen werden. Eine Berghochzeit eignet sich aber auch für die weniger typischen Hochzeitsmonate. Im Winter verwandeln sich die Berge und Täler in ein wahres Winterwonderland. Stellen Sie sich beispielsweise vor, wie der Schnee bei den Hochzeitsfotos um Sie herum glitzert und wie die Wintersonne Ihr warmes Hochzeitskleid erstrahlen lässt. Ski- und Snowboardbegeisterte verbringen die Flitterwochen dann direkt auf den umliegenden Pisten. Im Frühling dagegen beginnen die Schneemassen langsam zu schmelzen und die grünen Wiesen kommen wieder zum Vorschein. Wunderschöne Frühlingsblüher verzaubern dann die Berglandschaft und Ihre Hochzeit in den Bergen. Wann also die beste Jahreszeit für eine Berghochzeit ist, hängt ganz von Ihren Wünschen und Vorlieben ab.

Was Sie bei einer Berghochzeit beachten müssen

Für diese besondere Form der Hochzeit müssen Sie auch einige besondere Punkte beachten. Grundsätzlich gilt aber: Checken Sie wie viele Übernachtungsmöglichkeiten sich gut erreichbar vom Ort der Trauung bzw. Feier befinden, damit gerade bei einer großen Hochzeitsgesellschaft alle einen Platz zum Schlafen haben. Je nach Hochzeitslocation müssen Sie außerdem die Fahrtzeiten von Seilbahn und Co. beachten oder sicherstellen, dass die Abfahrt ins Hotel per Taxi möglich ist. Für außergewöhnliche Ausstattungswünsche, Bands oder ähnliches sollten Sie außerdem vorher klären, wie das Zubehör oder die Instrumente auf den Berg kommen können. Wenn Sie selbst mit einem außergewöhnlichen Gefährt zur Trauung kommen möchten, informieren Sie sich in den umliegenden Gebieten doch über die Nutzung einer Pferdekutsche oder im Winter eines Pferdeschlittens. Das
Verleiht Ihrer Ankunft auf jeden Fall romantischen Charme.

Einladungskarten für die Hochzeit in den Bergen

Diese Konturkarte lädt wunderbar zur Hochzeit in den Bergen ein. (Foto: © hochzeitskarten-paradies.de)

Diese Konturkarte lädt wunderbar zur Hochzeit in den Bergen ein. (Foto: © hochzeitskarten-paradies.de)

Da sich das Wetter in den Bergen schnell ändern kann oder zum Beispiel auf der Zugspitze auch im Sommer mal Schnee fällt, sollten Sie auf den Einladungskarten bereits auf eine angemessene Bekleidung hinweisen. Auch eine Sonnenbrille ist in den Bergen immer ein praktisches Accessoire. Wählen Sie passend zu Ihrer Berghochzeit direkt ein schönes Kartendesign, das Ihre Hochzeitsgesellschaft schon auf einen Trip zu den Wolken einstimmt. Eine Einladung mit Naturmotiven oder Blumen symbolisiert zum Beispiel das Grün der Bergwiesen. Eine Konturkarte deutet die Trauung auf dem Berg schon dezent an. Oder wie wäre es mit einem romantischen Foto aus dem letzten Urlaub in den Bergen? In unserem Kartenshop können Sie Ihre Wunschvorlage nach Belieben individualisieren und auch Tisch- und Namenskarten sowie Dankeskarten passend zu Ihrer Berghochzeit auswählen. Ein einheitliches Design macht immer den besten Eindruck. Weitere Tipps für die Auswahl von Foto und Text auf der Hochzeitseinladung finden Sie hier.

Tipps für die Wahl von Brautkleid und Schuhen bei der Berghochzeit

Heiraten in den Bergen heißt auch Heiraten in der Natur. Deshalb darf es bei der Kleiderwahl und dem Styling ruhig etwas natürlicher zugehen. Wie wäre es zum Beispiel mit einem mehrlagigen Kleid mit einem Taillenband in einem hellen Grünton? Ausladende Kleider schützen in den teils windigen Bergregionen vor Zugluft und halten Sie schön warm. Für die Schultern ist es deshalb ratsam, ein Bolero-Jäckchen oder ein Seidentuch griffbereit zu haben. Im Winter sollten Sie bestenfalls direkt ein Hochzeitskleid mit Ärmeln wählen oder eine dickere Jacke zum Drüberziehen. Auch bei den Schuhen sollten Sie flexibel sein. Für den Aufstieg oder einen Spaziergang zwischendurch ist festes Schuhwerk zu empfehlen. Auf dem Weg zum Traualtar und bei der Feier steht Ihren Schuhwünschen bei einer Berghochzeit sonst nichts im Wege, zumindest wenn der Bodenbelag eben und rutschfest ist. Prüfen Sie am besten schon bei der Wahl der Hochzeitslocation, wie sich der Boden anfühlt und entscheiden Sie dann, auf welchen Schuhen Sie am liebsten laufen möchten.

Die besten Locations für das Heiraten in den Bergen

In Deutschland, Österreich und der Schweiz gibt es zahlreiche Möglichkeiten für eine tolle Berghochzeit. In Bayern beispielsweise bieten sich bergige Landschaften um den Starnberger See, den Tegernsee oder den Königssee an. In der Schweiz kommen das Zürcher Oberland, das Mattertal oder die Gemeinde Arosa für die romantische Hochzeit in Frage. Österreichisch heiratet es sich in den Tiroler Bergen oder dem Salzburger Land am besten, und auch Zell am See bietet ein traumhaftes Panorama. Übrigens: Brautpaare mit deutscher Nationalität können auch bei den Nachbarn standesamtlich und kirchlich heiraten. In Österreich kann die standesamtliche Trauung auch an öffentlichen Orten (Schlösser, Wahrzeichen etc.) stattfinden.

Heiraten im Schloss Hohenschwangau gewährt zum Beispiel einen Blick auf das gegenüberliegende Neuschwanstein. (Foto: © weissdesign / stock.adobe.com)

Heiraten im Schloss Hohenschwangau gewährt zum Beispiel einen Blick auf das gegenüberliegende Neuschwanstein. (Foto: © weissdesign / stock.adobe.com)

Heiraten im Allgäu? Orte für die Berghochzeit in Deutschland

In Deutschland gibt es gerade in den südlichen Gegenden unglaublich schöne Spots zum Heiraten. Eine Hochzeit im Allgäu beispielsweise versüßt den schönsten Tag im Leben gleich noch mit einer atemberaubenden Landschaft, die nach Urlaub ruft. Ein paar Tipps für die Hochzeitslocation haben wir Ihnen hier zusammengetragen:

  • Der Moarhof in Samerberg (Roßholzen 1 – 83122 Samerberg)
  • Die traditionelle Berghütte „Bärenfalle“ im Allgäu (Ratholz 24 – 87509 Immenstadt im Allgäu)
  • Die obere Maxlraineralm am Spitzingsee (Obere Maxlraineralm 1 – 83727 Spitzingsee)
  • Die BergLodge in Nesselwang (Alpspitzweg 50 – 87484 Nesselwang)
  • Das Park-Hotel Egerner Höfe am Tegernsee (Aribostraße 19-26 – 83700 Rottach-Egern)

Heiraten in Österreich – die schönsten Locations

Die österreichischen Berge haben an wunderschönen Locations so einige zu bieten. Wir haben Ihnen hier nur eine kleine Auswahl zusammengestellt, die Sie bei der Suche nach dem perfekten Ort für Ihre Hochzeit inspirieren kann:

  • Das Hüttendorf in Maria Alm (Bachwinkl 27 und Hintermoos 10 – 5761 Maria Alm)
  • Die Kristallhütte in im Zillertal (Kristallhütte – 6272 Kaltenbach)
  • Die Lisa Alm in Flauchau (Grießenkarweg 382 – 5542 Flachau)
  • Die Brennen Alm in Ellmau (Hausberg 8 – 6352 Ellmau)
  • Waldgasthaus Triendlsäge in Seefeld (Triendlsäge 259 – 6100 Seefeld)

Hochzeit in der Schweiz

Auch die Schweiz ist ein wundervolles Land für eine Berghochzeit. Mit zahlreichen Seen, tollen Gipfeln und Tälern überzeugen die Landschaften auf jeden Fall. Hier ein Einblick in die großartigen Hochzeitslocations in der Schweiz:

  • Siebenschläfer Alp in Amriswil (Bilche 1 – 8580 Amriswil TG)
  • Glacier 3000 in Les Diablerets (Route du Pillon 253 – 1865 Les Diablerets)
  • Das Hotel „Paradies“ in Engadin (Hotel Paradies – 7551 Ftan/Engain)
  • Berghotel Trübsee (von der TITLIS Talstation erreichbar: Gerschnistrasse 12 – 6390 Engelberg)
  • Gurada Val in Sporz (Hotel Giarda Vak – 7078 Sporz/Lenzerheide)

Lassen Sie sich bei Ihrer Berghochzeit von der Schönheit der Berge verzaubern! Wir wünschen Ihnen bei der Planung und Umsetzung Ihres Liebestages alles Gute.