0911 23 98 46 504 (Ortstarif)
Kundenservice chat Online
Kauf auf Rechnung
Versand 1-2 Tage nach Bestelleingang
24 Stunden Service per Telefon / Online Mo-So + Feiertags
Brautaccessoires

Einsatz eines Strumpfbandes

Das Strumpfband ist ein Accessoires, das die Braut auf ihrer Hochzeit trägt. Das Strumpfband wird unter dem Brautkleid getragen. Während das Strumpfband früher eine funktionelle Rolle spielte, ist es heute eine Tradition. Das Strumpfband ist ein Accessoires, das es schon sehr lange gibt. Früher wurde das Strumpfband sowohl von Frauen als auch von Männern getragen. Das Strumpfband war ein Stück Stoff aus Leder oder Leinen, welches ober- oder unterhalb des Knies gebunden wurde. Das Strumpfband wurde getragen, um die Strümpfe am herunterrutschen zu hindern. Seit dem 19. Jahrhundert wurde des Strumpfband ausschließlich von Frauen getragen, weil die Strümpfe gänzlich aus der Mode der Männer verschwanden. In dieser Zeit spielte der Nutzen des Strumpfbandes nicht mehr die ausschließliche Rolle. Das Strumpfband wurde zunehmend auch als schmuckvolles Kleidungsstück getragen. Auch die Stoffe, aus denen das Strumpfband hergestellt wurde, wurden feiner. Während zu Beginn Stoffe wie Leder oder Leinen verwendet wurden, wurde das Strumpfband nun aus elastischen und optisch ansprechenden Stoffen hergestellt. In der heutigen Zeit findet sich das Strumpfband nur noch als Accessoires oder als aufreizendes Kleidungsstück im Schrank einer Frau, denn die halterlosen Strümpfe machten das Strumpfband nicht mehr notwendig.

Das Strumpfband als Accessoires für die Hochzeit

StrumpfbandesIn der heutigen Zeit hat sich das Strumpfband als Accessoires der Braut zur Hochzeit etabliert. Das hat mehrere Gründe. Zum Einen ist das Strumpfband ein aufreizendes und schmuckvolles Kleidungsstück der Braut. Zum Anderen ist es ein schönes Schmuckstück für den Bräutigam in der Hochzeitsnacht. Auf vielen Hochzeiten hat sich zudem der Brauch etabliert, dass der Bräutigam der Braut das Strumpfband auszieht, um es anschließend in die Menge der unverheirateten Männer zu werfen. Analog der Tradition des Brautstraußwerfens wird der Mann, der das Strumpfband fängt, der nächste Bräutigam sein. Der Brauch des Strumpfband Werfens ist eine Tradition aus dem 15. Jahrhundert. Während jedoch früher das Strumpfband nach dem ersten ehelichen Beischlaf als Beweis gezeigt wurde, wird es heute verwendet, um den nächsten Bräutigam zu finden. Möchte eine Braut ihr Strumpfband nicht in die Menge werfen sondern es für den Gatten in der Hochzeitsnacht aufbewahren, besteht die Möglichkeit, zwei Strumpfbänder zu tragen. Das obere für die Nacht, das untere für die Gäste. Wie der Bräutigam das Strumpfband vom Bein seiner Frau bekommt, ist ihm selbst überlassen. Er kann es mit der Hand herunterziehen, er kann es aber auch zur Freude der Gäste mit den Zähnen vom Bein seiner Angebeteten knabbern.

Farbe des Strumpfbandes

Welche Farbe das Strumpfband hat liegt im Ermessen der Braut. Da jede Hochzeit aber meist nach unterschiedlichen Bräuchen ausgerichtet ist, ist das Strumpfband meist blau. Jede Braut sollte etwas Neues, etwas Geliehenes und etwas Blaues tragen, um eine glückliche Ehe zu führen. Das Strumpfband bietet sich daher vielfach an, um etwas Blaues zu tragen. Natürlich ist das Strumpfband auch in allen anderen Farben erhältlich und sogar maßgeschneidert zu erhalten. So kann jede Braut für sich entscheiden, welches Strumpfband sie wählt, welchen Brauch sie verfolgt und was sie sich für den schönsten Tag im Leben wünscht.

Bitte warten...
Der Designer wird vorbereitet
  Copyright Hochzeitskarten-Paradies 2015 Made by
hochzeitskarten-paradies.de 4.7 5 382 382
Netzsieger